Diane Kruger: Erste Hürde zum Oscar geschafft

Diane Kruger: Erste Hürde zum Oscar geschafft

Bild zum Artikel
Diane Kruger (c) Becher/WENN.com

Diane Kruger (41) und Fatih Akin (44) dürfen sich Hoffnungen auf einen Oscar machen.

92 Länder – und damit eine Rekordzahl – bewarben sich für den Auslands-Oscar für 2018. Neun Bewerber haben es auf die Shortlist geschafft, darunter auch der deutsche Film ‚Aus dem Nichts‘ des Regisseurs Fatih Akin (‚Gegen die Wand‘). In dem NSU-Drama spielt Diane Kruger (‚Troja‘) die Hauptrolle der verzweifelten Ehefrau und Mutter: Bei einem Anschlag sind ihr Mann und ihr Sohn ums Leben gekommen. Jetzt will sie die Schuldigen zur Rechenschaft ziehen.

Für ihren Auftritt hatte Kruger im Mai den Darstellerpreis der Filmfestspiele in Cannes gewonnen, der Film wurde dort auch für die Goldene Palme nominiert. Zudem erhielt das Werk beim Bambi 2017 den Sonderpreis der Jury. Und erst am Montag [11. Dezember] wurde bekannt, dass ‚Aus dem Nichts‘ für die 75. Golden Globes als bester fremdsprachiger Film nominiert wurde. „Ich fühle mich sehr geehrt, weil ich noch nie mit einem Film so weit gekommen bin“, sagte Akin nach Bekanntgabe der Globe-Nominierungen. Und jetzt also auch ein weiterer Schritt in Richtung Oscar…

Die Konkurrenz ist allerdings hoch: Neben Akins Film schafften es unter anderem der schwedische Film ‚The Square‘ (Ruben Ostlund), das chilenische Werk ‚A Fantastic Woman‘ (Sebastian Lelio), ‚Loveless‘ aus Russland (Andrey Zvyagintsev) und ‚Foxtrot‘ (Samuel Maoz) aus Israel in die Vorauswahl.

Die Oscar-Verleihung findet am 4. März 2018 im Dolby Theatre in Hollywood statt.