Ed Sheeran: Ihr könnt mich alle mal!

Ed Sheeran: Ihr könnt mich alle mal!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ed Sheeran (c) Dan Jackman/WENN.com

Ed Sheeran (26) sieht nicht ein, warum er sich über Social Media beleidigen lassen sollte.

Der Brite verkauft Millionen von Platten, Hits wie ‚Lego House‘, ‚I See Fire‘ und ‚Castle On The Hill‘ sind Dauerohrwürmer. Doch natürlich gibt es auch Menschen, die Ed so gar nicht mögen – und viele von ihnen wählen Twitter, um den besten Kumpel von Taylor Swift (27, ‚Shake It Off‘) zu kritisieren.

Im Interview mit der ‚Sun‘ erklärte Ed jetzt, warum er Twitter nicht mehr nutzt und lieber auf Instagram aktiv ist: „Ich lasse Twitter inzwischen komplett sein, ich will [diese negativen Kommentare] nicht lesen. Wann immer ich mich eingeloggt habe, waren da nur Leute, die gemeine Sachen sagten – Twitter ist die perfekte Plattform dafür.“

Seitdem er seinen Twitter-Account gestartet hat, ärgern ihn die fiesen Zeilen seiner Hater. Vor allem deswegen, weil Ed Sheeran es nicht schafft, den Hass einfach an sich abprallen zu lassen. „Der Hirnf*ck für mich ist, zu versuchen zu verstehen, warum mich manche Menschen so hassen“, seufzte er.

Um sich dieser stetigen Verletzung zu entziehen, nutzt Ed Twitter nicht mehr. Auf seiner Seite werden nur noch automatisch seine Postings von Instagram übernommen, mehr nicht. Mit anonymen Kritikern setzt er sich also nicht mehr auseinander. Auf Instagram allerdings ist der Superstar noch aktiv. Dort folgen ihm derzeit [Juli 2017] 13,5 Millionen Menschen, die die Fotos aus seinem Alltag feiern.   

Wie es scheint, hat Ed Sheeran die richtige Social-Media-Plattform für sich gefunden – ganz ohne Hater.