Ed Sheeran: So rettete er liberianische Straßenjungen

Ed Sheeran: So rettete er liberianische Straßenjungen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ed Sheeran (c) Dan Jackman/WENN.com

Ed Sheeran (26) schenkte hilflosen Kindern ein neues Leben.

Der Sänger (‚Shape Of You‘) besuchte vor Kurzem mit der britischen Wohltätigkeitsorganisation Comic Relief eines der ärmsten Länder der Welt, Liberia. Viele der Kinder verloren vor rund zwei Jahren ihre Eltern, als das Land von einer Ebola-Epidemie erschüttert wurde.

Auf seiner Reise traf Ed eine Gruppe dieser Kinder, die nun auf der Straße lebte. Dabei lernte er den jungen JD kennen, der ihm seine furchtbare Leidensgeschichte offenbarte: Der Kleine lebt in ständiger Angst vor Männern und älteren Jungs, die ihn schikanieren und bereits sexuell missbrauchten.

Ein sichtlich ergriffener Ed Sheeran weigerte sich daraufhin, von JDs Seite zu weichen. „Es fühlt sich einfach nicht richtig an, sie hier zurücklassen. Das einzige, was wir tun können, ist ihnen zu helfen – und das sollten wir tun“, erklärte Ed Sheeran vor laufender Kamera. „Mein natürlicher Instinkt sagt mir, sie jetzt alle einfach in ein Auto zu packen und in ein Hotel zu bringen, bis wir sie versorgt haben. Können wir das nicht einfach tun? Kann ich dafür bezahlen, sie in einem Haus unterzubringen, bis wir eine Schule für sie gefunden haben?“

Von dieser Idee ließ der Rotschopf nicht ab: „Es ist egal, wie viel es kostet, können wir ihn und seine fünf Freunde nicht einfach in ein Haus mit einer Aufsichtsperson packen? Ich gehe nicht, bis wir das geregelt haben.“

Der Beitrag wurde bereits am vergangenen Freitag [24. März] ausgestrahlt, dabei war das Schicksal der Straßenkinder noch ungewiss. Doch über den offiziellen Twitter-Account von Comic Relief wurde kurz darauf verlautet: „JD und seine Freunde, die Ed Sheeran getroffen hat, sind nun in Sicherheit. Aber noch viele weitere Kinder leben in Gefahr.“ Doch mit seiner rührenden Tat konnte Ed Sheeran diesen Kindern zumindest kurz Aufmerksamkeit schenken.