Ed Westwick: Hat er Frauen als Sexsklavinnen gehalten?

Ed Westwick: Hat er Frauen als Sexsklavinnen gehalten?

Bild zum Artikel
Ed Westwick (c) Daniel Deme/WENN.com

Ed Westwick (32) sieht sich mit schwersten Anschuldigungen konfrontiert.

Dem Schauspieler (‚Gossip Girl‘) wird vorgeworfen, eine Frau gegen ihren Willen in seinem Haus in Los Angeles gefangen gehalten zu haben – dies berichtet ‚TMZ‘ unter Berufung auf Gerichtsunterlagen. Hayley Camille Freedman behauptet, dass sie 2014 mit Freunden zu Gast bei Ed Westwick war. Nachdem alle anderen gegangen waren, sei es zu zunächst einvernehmlichem Sex zwischen der Stylistin und dem Schauspieler gekommen. Doch als Hayley am nächsten Morgen unter der Dusche stand, wurde sie eigenen Angaben zufolge von dem Star zum Sex gezwungen. Anschließend habe Ed Westwick sich geweigert, sie zu ihrem Auto zu fahren, und sie habe zwei Tage gegen ihren Willen in seinem Haus ausharren müssen. Der Angriff blieb nicht ohne Spuren: Hayley Camille Freedman erlitt Prellungen und offene Wunden.

Das vermeintliche Opfer klagt jetzt allerdings nicht gegen den Frauenschwarm, sondern gegen ihre ehemaligen Geschäftspartner, die sie davon abhielten, mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen. Darüber hinaus hätten Ed Westwicks Anwälte sie als ‚labil, gestört und promiskuitiv‘ dargestellt und die Geschichte unter den Teppich gekehrt.

Dabei ist Hayley nicht die erste, die Vorwürfe dieser Art erhebt. Im vergangen Jahr war der Schauspieler von drei verschiedenen Frauen der Vergewaltigung bezichtigt worden. Beistand erhielt Ed Westwick unlängst jedoch von seiner Ex Jessica Szohr (32), die behauptete, die Klägerinnen würden es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.