Eko Fresh: Zukunft gegen Vergangenheit

Eko Fresh: Zukunft gegen Vergangenheit

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Eko Fresh

Eko Fresh (34) hat sich mit Samy Deluxe (39) und Afrob (40) zusammengetan, um gegen Soufian (19), LGoony und Crack Ignaz anzutreten.

Die drei älteren Rapherren (‚Slam wieder‘) wollen der neuen Rapgeneration (‚New Level‘) im Rahmen des Red Bull Soundclashes zeigen, wie Hip-Hop funktioniert. Es ist das dritte Konzert dieser außergewöhnlichen Reihe, bei der zwei Künstler oder Gruppen gegeneinander antreten.

Den Anfang machten 2012 Kraftklub und K.I.Z. in Köln, 2015 folgten dann Haftbefehl und Sido in Essen. Nun macht das Projekt am 13. Dezember in Hamburg Station und verspricht wieder einzigartige Unterhaltung. Eko und Co. nennen sich Team Reality Check, während die neuen Wilden auf den Namen Team New School hören.

Wie schon bei den anderen Soundclashes wird es bei dem Konzert im Dezember mehrere Runden geben. Beim Warm-up läuft alles ganz normal ab und die Künstler performen eigene Songs, um die Zuschauer in Stimmung zu bringen. Schon in Runde zwei wird es dann interessant: Bei der Cover-Runde müssen beide Teams denselben fremden Song neu interpretieren, auf ihre ganz eigene Art.

Runde drei lautet Takeover und dürfte die wohl spannendste Runde aus musikalischer Sicht sein. Jede Gruppe beginnt einen eigenen Song, spielt ihn bis zur Hälfte und dann übernimmt das andere Team und führt den Song, natürlich im eigenen Stil, zu Ende.

Beim Clash spielen Team New School und Team Reality Check eigene Tracks – jedoch in einem Musikstil, der nicht Hip-Hop ist.

Zuletzt gibt es für die Zuschauer die wohl coolste Runde, denn bei der Wildcard holen sich Eko Fresh und Co. sowie ihre Gegner mehrere Überraschungsgäste auf die Bühne. Das Who-is-Who der deutschen Rapszene dürfte sich dann wohl versammeln.