Chester Bennington: Berührende Botschaft vom Sohn

Chester Bennington: Berührende Botschaft vom Sohn

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Chester Bennington (c) Carsten Windhorst/WENN.com

Draven Bennington (15) macht sich für die Suizidprävention stark.

Der Vater des Jungen, Chester Bennington, nahm sich vor fast zwei Monaten im Alter von nur 41 Jahren das Leben – ein Schicksal, dass niemand teilen sollte, wenn es nach dem Promi-Nachwuchs ginge. Der Sohn des Linkin-Park-Sängers (‚In the End‘) nahm die Suicide Prevention Week, die diese Woche wie jedes Jahr in den USA ausgerufen wurde, zum Anlass, um ein bewegendes You-Tube-Video aufzunehmen. In diesem macht er suizidgefährdeten Menschen Mut.

„Ich möchte mich selbst dazu verpflichten, mit einem anderem zu sprechen, bevor ich mir selbst Leid zufüge, wenn ich depressiv oder traurig bin oder eine schwere Zeit durchmache“, erklärt der Junge in dem Clip für die American Foundation for Suicide Prevention. „Und ich möchte dich herausfordern, dasselbe zu tun – dir selbst zu helfen, statt dir selbst wehzutun.“ Im Hintergrund spielte dabei der Linkin-Park-Hit ‚Numb‘.

Draven ist Chester Benningtons einziges Kind mit seiner ersten Frau Samantha Marie Olit, von der er sich 2005 nach neun Jahren Ehe scheiden ließ. Der Rockmusiker hatte außerdem den Sohn Taylor und die Zwillingstöchter Lila und Lily mit seiner Witwe Talinda sowie den 21-jährigen Jaime und 19-jährigen Isaiah mit seiner Exfreundin Elka Brand.