Eliza Dushku: Ihre Mutter stützt ihre Belästigungsvorwürfe

Eliza Dushku: Ihre Mutter stützt ihre Belästigungsvorwürfe

Bild zum Artikel
Eliza Dushku (c) Alberto Reyes/WENN.com

Eliza Dushku (37) findet erst heute die Kraft, über ihren Missbrauch zu reden.

Im Alter von 12 Jahren spielte die Schauspielerin (‚Buffy‘) die Tochter von Arnold Schwarzenegger (70) und Jamie Lee Curtis (59) im Film ‚True Lies – Wahre Lügen‘. Dabei soll sie von Stuntkoordinator Joel Kramer sexuell belästigt worden sein, wie Eliza am Samstag [13. Januar] in einem langen Posting auf Facebook ausführte. „Ich weiß noch genau, auch 25 Jahre später, wie Joel Kramer mich besonders fühlen ließ, über Monate methodisch mein Vertrauen und das meiner Eltern gewann“, schrieb sie da. Wie sie weiter beschreibt, habe er sie eines Tages in ein Hotelzimmer gelockt, die Vorhänge zugezogen und die Klimaanlage extrem runtergefahren. Er stellte einen Film an, verschwand im Badezimmer und kam nackt wieder heraus. „Ich weiß noch, was ich trug (meine Lieblingsjeansshorts, zum Glück sicher genug, dass ich sie anbehalten konnte). Ich weiß noch, wie er mich aufs Bett legte, seinen riesigen Körper um mich schlang und sich überall an mir rieb. Er sprach diese Worte: ‚Du wirst jetzt nicht einschlafen, Süße, tu nicht so, als würdest du schlafen‘, dann rubbelte er härter und schneller an meinem Körper. Als er ‚fertig‘ war, schlug er vor: ‚Wir sollten nun vorsichtig sein…‘ Ich war 12, er 36.“

In einem Statement gegenüber ‚Deadline‘ dementierte Joel Kramer diese Behauptungen schnell: „Ich habe sie nie sexuell missbraucht. Das ist nicht wahr. Sie malt sich das aus. Das sind alles Lügen. Lügen, Lügen, Lügen. Das ist verrückt. Ich habe sie wie eine Tochter behandelt.“

Doch sowohl Eliza Dushkus Mutter, Judith Ann Rasmussen, und ihr Vormund am Set zu jener Zeit, Sue Booth-Forbes, stützen ihre Aussage. „Ich hatte damals auch Angst vor Joel Kramer“, erklärte Rasmussen auf Facebook. „Jahre später wusste ich endlich, warum. Damals hatte Eliza zu viel Angst, um die ganze Geschichte zu erzählen.“

Sue Booth-Forbes meinte gegenüber ‚Deadline‘: „Eliza Dushku erzählt die Wahrheit. Ich war drei Wochen lang am Set von ‚True Lies‘ und berichtete Joel Kramers unangemessenes sexuelles Verhalten gegenüber der 12-jährigen Eliza einer Autoritätsperson. Die Antwort war ein ausdruckslose Gesicht. Ich hatte dieser Person wohl etwas erzählt, was man schon wusste.“