Ellen DeGeneres: Coming-out aus Gewissensgründen

Ellen DeGeneres: Coming-out aus Gewissensgründen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Ellen DeGeneres (c) Cover Media

Ellen DeGeneres (59) wollte kein Geheimnis aus ihrer Sexualität machen.

Die amerikanische Talkshow-Moderatorin enthüllte vor 20 Jahren, dass sie lesbisch ist – wie das ihr Leben und ihre Karriere veränderte, hat sie nun in einem Interview mit der ‚Associated Press‘ verraten. „Zu der Zeit war alles gut. Meine Show hatte Erfolg, meine Karriere lief super und es gab keinen wirklichen Grund, mich zu outen“, blickte Ellen zurück. „Ich hatte mich einfach mit mir selbst beschäftigt, habe in mich hinein gehorcht und erkannt, dass ich viel Scham mit mir herumtrug. Egal wie oft ich mir einredete, dass niemand davon wissen müsste – ich wusste, dass es ein Geheimnis war.“ Und das sollte ihre sexuelle Orientierung eigentlich nicht sein, fand die berühmte Blondine.

Dass das Coming-out ihrer Karriere schaden könnte, war ihr nicht so wichtig: „Ich fragte mich: Warum schäme ich mich für das, was ich bin, nur um in den Augen der Gesellschaft erfolgreich und berühmt zu sein?“

Ihre damalige Sitcom ‚Ellen‘ litt leider unter der Enthüllung: Sogar einige ihrer Co-Stars erhielten Gewaltandrohungen, was den TV-Star bis heute schockiert. „Ich hatte keine Ahnung, dass da so viel Hass entstehen würde. Ich wusste nicht, dass Mord- und Bombendrohungen kommen würden. Das war eine wirklich angsteinflößende Zeit.“

Mit ihrer Talkshow ‚The Ellen DeGeneres Show‘ ist die Amerikanerin jetzt allerdings äußerst erfolgreich – und privat ist sie mit ihrer Frau Portia de Rossi glücklich!