Emily Blunt: Meine Tochter soll mich zuerst als Mary Poppins sehen

Emily Blunt: Meine Tochter soll mich zuerst als Mary Poppins sehen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Emily Blunt (c) WENN.com

Emily Blunt (34) möchte für ihre dreijährige Tochter Hazel die erste Mary Poppins sein.

Die Schauspielerin (‚Girl on the Train‘) schlüpft in ‚Mary Poppins Returns‘ in die legendäre Rolle, die 1964 durch Julie Andrews Kinogeschichte machte. Am 15. Juli wurde vom Disney Studio bei der D23 Expo der erste Teaser für die Fortsetzung des legendären Kindermädchen gezeigt und Emily war sehr gespannt, wie die Fans sie als Mary Poppins aufnehmen. Vor allem wollte sie, dass sich eine begeistert – ihre älteste Tochter. „Momentan schaut sie nur Zeichentrickfilme, sie hat also ‚Mary Poppins‘ noch nicht gesehen. Es ist ein bisschen egoistisch, aber ich möchte, dass sie meine Version zuerst sieht“, gestand die Britin ‚Entertainment Tonight‘. Die Kleine wird dann vielleicht auch wissen, was ihre Mama für einen Beruf hat, denn wenig verwunderlich haben Hazel und ihre Schwester, die 13 Monate alte Violet, keine Ahnung, was ihre Mutter eigentlich so treibt. Emily haben die Dreharbeiten großen Spaß gemacht, auch wenn sie manchmal eine große Herausforderung waren. „Es gab da diese große Tanznummer, die mir ein bisschen Angst gemacht hat. Aber ich denke, ich habe sie hinbekommen. Wir haben sie 55.000 Mal gemacht, da werden sie wohl etwas haben, was sie benutzen können“, scherzte Emily Blunt, die man im Dezember 2018 als singende Mary Poppins bewundern kann.