Erdogan Atalay: "Was meiner Liebsten wichtig ist, ist auch mir wichtig"

Erdogan Atalay: "Was meiner Liebsten wichtig ist, ist auch mir wichtig"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Erdogan Atalay und Katja Ohneck (c) Cover Media

Erdogan Atalay (50) und seine Verlobte Katja Ohneck (40) werden nicht heiraten – zumindest erstmal nicht.

Der Schauspieler (‚Alarm für Cobra 11‘) und seine Managerin hatten ihr Ja-Wort eigentlich für den 7. Juli geplant, doch das Datum wird nicht eingehalten. Im Juli würden die Sterne nicht gut stehen, sodass die beiden nicht riskieren wollen, dass die Ehe von derartigen Einflüssen beeinträchtigt wird. Gegenüber der ‚Bild‘ verriet Katja, dass sie der Auslöser für die Verschiebung war:

„Ein Astrologe hat mir gesagt, dass das kein gutes Datum zum Heiraten ist. Ich bin nicht abergläubisch, aber Sachen wie Sternenkonstellationen sind mir dann doch wichtig.“

Dafür dass sie nicht abergläubisch ist, ist eine Verschiebung der Hochzeit dann aber doch sehr überraschend. Erdogan sieht das Ganze allerdings locker: „Ich bin ein total rationaler Typ. Aber was meiner Liebsten wichtig ist, ist auch mir wichtig.“

Die Verlobung des Paares ist schon ein bisschen länger her. Zum Weihnachtsfest des vergangenen Jahres fragte Erdogan seine Freundin im Urlaub auf den Malediven, ob sie seine Frau werden wolle. Natürlich antwortete sie mit Ja und nur zwei Tage später feierte das Paar noch im Urlaub eine symbolische Hochzeit am Strand. Ein Priester verheiratete Erdogan Atalay, rechtskräftig war die Zeremonie dann aber nicht. Das sollte eigentlich am 7. Juli folgen – eigentlich! Ein neuer Termin steht noch nicht fest.