Finden Orlando Bloom und seine Ex eine Lösung für das gemeinsame Söhnchen?

Finden Orlando Bloom und seine Ex eine Lösung für das gemeinsame Söhnchen?

0
TEILEN
Orlando_Bloom_Cannes_2013 - Foto: (c) Georges Biard/wikipedia
Orlando_Bloom_Cannes_2013 – Foto: (c) Georges BiardOrlando_Bloom_Cannes_2013 – Foto: (c) Georges Biard/wikipedia

 

Der englische Schauspieler Orlando Jonathan Blanchard Bloom war mit einem der schönsten und erfolgreichsten Models der Welt. Miranda Kerr war die Frau an der Seite von Orlando Bloom und sie haben einem gemeinsamen, dreijährigen Sohn mit dem netten Namen Flynn. Gemeinsam kümmern sich sich hauptsächlich in New York um den kleinen Sprößling.

Leider haben sich Orlando Bloom und das schöne Model im Oktober 2013 getrennt, allerdings gelten sie als ein Traumpaar, vor allem bezüglich des gemeinsamen Sohnes. Nun aber könnte es Unstimmigkeiten geben, denn Orlando Bloom möchte seinen Sohn in England zur Schule schicken. Das soll er in einem Interview mit der britischen „The Times“ gesagt haben. Für Orlando Bloom ist England natürlich ein Zuhause, denn er wurde dort in Canterbury geboren.

Seine Ex Frau Miranda hat allerdings die meisten geschäftlichen Kontakte in New York. Bisher ist es noch nicht bekannt, was wohl Miranda Kerr von den Plänen hält, die ihr Ex-Mann da gerade bezüglich des gemeinsamen Sohnes hat. Wenn sich Miranda mit dem Gedanken, dass der Kleine ab dem siebten Lebensjahr in England zur Schule geht, könnte es den ersten Cut geben.

Eines ist für Orlando Bloom auf jeden Fall wichtig.

„Ich habe ein sehr nomadisches Leben geführt, was ich genossen habe. (…) Aber jetzt, wo ich meinen Sohn habe, wird das Ganze viel ernster – ich möchte in seinem leben sein und so viel daran teilhaben und Einfluss nehmen, wie ich kann“,

soll der britische „Herr der Ringe“-Schauspieler laut „Dailymail.co.uk“ in einem Interview mit „The Times“ gesagt haben.

Bis der kleine Flynn sieben Jahre ist, dauert es noch eine ganze Weile. Bis dahin hat das ehemalige Paar sicherlich eine hervorragende Lösung gefunden.