Frank Elstner: "Man hätte die Sendung noch fortführen können"

Frank Elstner: "Man hätte die Sendung noch fortführen können"

Bild zum Artikel
Frank Elstner (c) Cover Media

Frank Elstner (75) muss ‚Die Große Show der Naturwunder‘ hinter sich lassen.

Einen Ersatz für den Moderator (‚Wetten, dass..?‘) wird es nicht geben, denn der SWR hat die Sendung vollständig eingestampft. Damit verschwindet Elstner erst einmal vom Bildschirm, denn die Wissensshow war die letzte Sendung, die von der TV-Legende präsentiert wurde.

Im Gespräch mit der ‚Bild‘-Zeitung zeigte er sich dennoch versöhnlich: „Ich bin deshalb nicht böse auf die ARD, obwohl ich der Meinung bin, dass es ein schönes Format für den Sender war.“ Wenn es nach ihm persönlich gegangen wäre, wäre jetzt noch nicht Schluss: „Man hätte die Sendung noch eine Weile fortführen können.“

Doch nur weil man ihn nicht mehr im TV sehen wird, heißt das nicht, dass Elstner dem Bewegtbild den Rücken kehrt: „Ich konzentriere mich auf meine Tier- und Naturfilme.“ Auch ein eventuelles Comeback auf den Bildschirm schließt er nicht per se aus, aber „das Konzept müsste schon sehr zu mir passen.“

Doch jetzt, wo vielleicht auch etwas Ruhe in Elstners Leben kommt, kann er sich seiner Passion widmen, die er ‚RP‘ verriet: „Sport spielt bei mir eine wichtige Rolle. Ich gehe jede Woche mindestens viermal in den Wald, ich mach meine Kraftübungen, versuche mich zu bewegen und nicht einzurosten.“ Einrosten sollte Frank Elstner auf keinen Fall, denn vielleicht steht ja bald doch eine Rückkehr auf den TV-Bildschirm an.