Früher war Gwen Stefanie selbst eine Autogrammjägerin

Früher war Gwen Stefanie selbst eine Autogrammjägerin

0
TEILEN
Fotoquelle: Gwen Stefanie/Twitter
Fotoquelle: Gwen Stefanie/Twitter
Fotoquelle: Gwen Stefanie/Twitter
Fotoquelle: Gwen Stefanie/Twitter

Wenn die amerikanische Sängerin Gwen Stefani irgendwo auftaucht, sind immer Fans da, die gerne von ihr ein Autogramm hätten. Als sie noch unbekannt war, war sie da nicht anders und holte sich beispielsweise ein Autogramm von Sting.

Gwen wurde unter dem Namen Gwen Renée Stefanie im Jahr 1969 in Fullerton, Kalifornien, geboren. Bekannt wurde sie als Frontfrau der Band „No Doubt“. Nachdem sich 1988 der ehemalige Bandbegründer John Spence das Leben genommen hatte, wurde sie die Frontfrau der Band

Später startete sie ihre Solokarriere und hat weit über 40 Millionen Alben verkauft. Gwen Stefanie postete auf ihrem Twitter-Account ein Foto, auf welchem sie zarte 14 Jahre alt ist und man sieht sie, wie sie sich von Sting, der auf einem Motorrad sitzt, ein Autogramm geben lässt. Ganze 30 Jahre ist das schon her und sie meinte zu dem Foto:

„Ich stämmig, 1983.“

Das Foto war schön und die Fans waren begeistert. Weniger begeistert waren sie von dem Kommentar, den Gwen hinterließ, denn stämmig sah sie nun wirklich nicht aus. Einige Fans wiesen darauf hin, dass Gwen für viele Mädchen ein großes Vorbild ist und es nicht gut sei, solch einen Kommentar zu schreiben. Sie hätte es ja auch anders schreiben können, beispielsweise „da war ich noch ein wenig fülliger“.
Fakt ist, auf dem Foto sieht man ein junges Mädchen mit einer ganz normalen Figur. Weder dünn, noch dick. Zumal sie ja erst 14 Jahre alt war, das ist eine Zeit, wo sich der Körper noch entwickelt und das ist gerade bei Gwen mehr als hervorragend gelungen. Im Grunde ist es ein schönes Beispiel, wie aus einem einfachen Mädchen ein wunderschöner Schwan wird.

Sicherlich hat sich Gwen Stefanie bei dem Kommentar nichts gedacht und die Fans haben ein wenig übersensibel reagiert, aber das ist heutzutage ja mehr als normal.