'Game of Thrones': Vier Spin-Offs in der Mache

'Game of Thrones': Vier Spin-Offs in der Mache

0
TEILEN
Bild zum Artikel
George R. R. Martin (c) Nicky Nelson/WENN.com

‚Game of Thrones‘ geht weiter – wenn auch etwas anders.

Fans der beliebten Fantasyreihe waren todtraurig, als im vergangenen Sommer das endgültige Aus verkündet wurde: Nach acht Staffeln endet die Serie kommendes Jahr. Doch Autor George R. R. Martin, der mit seiner Buchreihe ‚Das Lied von Feuer und Eis‘ die Vorlage für die HBO-Show lieferte, tröstet die Anhänger nun wieder ein wenig:

Soeben unterschrieb er einen neuen TV-Deal, um vier Spin-Offs von ‚Game of Thrones‘ zu entwickeln.

Laut ‚Deadline.com‘ hat sich der Sender HBO mit George R. R. Martin zusammengetan, um in dem „weiten und reichhaltigen Universum“ von ‚Das Lied von Feuer und Eis‘ „verschiedene Zeitalter zu erkunden“. Weitere Details über das Projekt sind noch nicht bekannt, allerdings wird sich Martin für das Schreiben der Serie mit vielen anderen, erfahrenen und erfolgreichen Drehbuchautoren zusammentun: Max Borenstein (‚Godzilla‘), Jane Goldman (‚Kick-Ass‘), Brian Helgeland (‚Mystic River‘) und Carly Wray (‚Mad Men‘). Die Verantwortlichen der TV-Adaption von ‚Games of Thrones‘, D.B. Weiss und David Benioff, werden nicht beim Schreibprozess der neuen Serien mitwirken, aber als ausführende Produzenten agieren.

Aktuell basteln die beiden an der letzten Staffel, die 2018 ausgestrahlt wird. Die lang erwartete siebte Staffel startet am 16. Juli.