George Clooney: Meine Kinder sind so verschieden

George Clooney: Meine Kinder sind so verschieden

0
TEILEN
Bild zum Artikel
George Clooney (c) Euan Cherry/WENN.com

George Clooney (56) kann jetzt schon Unterschiede bei seinen Kindern feststellen.

Der Schauspieler (‚Syriana‘) bekam am 6. Juni mit seiner Frau Amal (39) die Zwillinge Alexander und Ella. Die ersten zwei Monate konzentrierte er sich ganz auf die Familie, doch jetzt meldete sich der Star beim Filmfestival in Venedig zurück und schwärmte von seinen Kindern:

„Sie haben schon gleich eine Persönlichkeit. Alexander ist ein Rowdy, wie ein Bulle. Er hockt da und isst nur“, grinste der Oscarpreisträger im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘, und sein Kumpel Matt Damon (46, ‚Jason Bourne‘) konnte das nur bestätigen: „Er sieht schon jetzt wie ein Türsteher aus.“

„Genau““, befand George. „Als ob er schon jetzt die Pässe im Kindergarten kontrolliert.“

Seine Tochter sei da ganz anders: „Ella ist sehr elegant und betrachtet alles mit großen Augen. Sie sieht wie Amal aus, Gott sei Dank“, lachte George.

Die Kleinen können sich bei ihren vernünftigen Eltern bedanken, dass sie keine verrückten Namen bekommen haben, wie es nur zu oft in Hollywood üblich ist. „Wir wussten, dass diese Kinder in der Öffentlichkeit stehen werden, jede ihrer Bewegungen wird genau beobachtet. Da sollten sie zumindest keine Last mit ihrem Namen haben. Also haben wir nach ganz normalen Namen geschaut. Dabei hatten wir keine große Inspiration, wir haben sie nicht nach Alexander dem Großen oder Ella Fitzgerald benannt“, stellte George Clooney klar.