Geri Horner: Kann DAS wirklich wahr sein?

Geri Horner: Kann DAS wirklich wahr sein?

Bild zum Artikel
Geri Horner (c) Rocky/WENN.com

Geri Horner (45) findet das Spice-Girls-Comeback unfassbar.

Die Musikerin war fester Bestandteil der beliebten Girl Group (‚Wannabe‘), die 2012 mit dem Auftritt im Rahmen der Abschlusszeremonie der Olympischen Spiele in London eigentlich ihren Abschied gefeiert hatte. Doch das Begehren der Fans nach einer Rückkehr ihrer Idole wollte gar kein Ende nehmen und nach langen Jahren des Hin und Hers haben es die Spice Girls nun tatsächlich geschafft, ein Comeback anzukündigen, das die Damen durch Europa und die USA führen soll. Nachdem der ursprüngliche Plan, zum 20-jährigen Bühnenjubiläum wieder auf die Bühne zu gehen, geplatzt war, hatte Geri schon alle Hoffnungen aufgegeben – umso größer ist nun das Staunen über die Wiedervereinigung, wie sie gegenüber der ‚Sun‘ erklärte:

„Wir haben uns schon damals alle angestrengt und gesagt, ‚Kommt schon, lasst das Wirklichkeit werden.‘ Aber das wurde es nicht. Du kommst an einen Punkt, an dem du dir sagst: ‚Weißt du was? Lass es einfach sein …‘ Und ich hatte gerade ein Baby bekommen. Ich ließ es dann also wirklich sein.“

Mittlerweile sei das Comeback das einzige, an das sie denken könne: „Als wir uns dann eines Tages doch geeinigt haben, setzten wir uns an einen Tisch und sagten: ‚Vielleicht sollten wir doch etwas machen.‘ Und wir haben alle zugestimmt. Es war schön, über die Vergangenheit nachzudenken. Dann haben wir uns auch die neue Generation angesehen und gedacht: ‚Wir sollten an sie denken. Das ist uns wichtig.'“ Böses Blut zwischen Geri Horner und ihren Bandkollegen habe es entgegen der Berichte allerdings nie gegeben, betonte die Musikerin.