Guido Maria Kretschmer: „Wir gehören zusammen, bis ans Ende aller Tage“

Guido Maria Kretschmer: „Wir gehören zusammen, bis ans Ende aller Tage“

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Guido Maria Kretschmer und Frank Mutters (c) Cover Media

Guido Maria Kretschmer (52) will sich ein Leben ohne seinen Mann Frank Mutters (61) gar nicht vorstellen.

Seit 2012 ist der Modedesigner mit dem Künstler verheiratet, ein Paar sind die Männer allerdings schon seit stolzen 32 Jahren. In der Vox-Show ‚The Story Of My Life‘ gaben die beiden Einblicke in ihr Glück. Wie Guido verriet, war ihm schon früh klar, dass Frank sein Mann fürs Leben sein könnte.

„Ich wurde morgens mal wach, weil der Frank mich anschaute. Und er hatte Tränen in den Augen und sagte zu mir aus dem Nichts: ‚Guido, du glaubst gar nicht, wie glücklich ich bin, dass ich dich getroffen habe'“, erinnerte er sich. „Ich war noch jung, aber trotzdem spürte ich: Da ist jemand, mit dem könnte ich mein Leben verbringen.“

Heute ist beiden vollkommen klar: „Wir gehören zusammen, bis ans Ende aller Tage!“

Ohne ihn sein, kann und möchte sich der beliebte TV-Star gar nicht ausmalen. „Die Welt wäre kein guter Platz für mich, wenn der Frank nicht da wäre. Ich hätte ja gar keine Zukunft, wenn er weg wäre“, betonte Guido und ist sich sogar sicher: „Dann wär‘ für mich auch Feierabend.“

In der Sendung wurden die beiden von professionellen Maskenbildnern um einige Jahre älter geschminkt und konnten dabei einen Ausblick darauf bekommen, wie sie mit 92 beziehungsweise 101 Jahren aussehen werden. Diese Erfahrung hat die beiden noch enger zusammengeschweißt, wie Guido im Gespräch mit ‚Bunte‘ preisgab. „Ich wusste nicht, dass wir noch intensiver zusammen sein könnten“, freute er sich. „Wir haben eine Vorausschau in unsere Zukunft erhalten. Und dadurch hat sich doch irgendetwas verändert. Wir sind noch näher zusammengerückt und ich glaube, das war das Intimste, was ich je in meinem ganzen Leben vor einer Kamera getan habe.“

Bei so viel Zuneigung kann die Liebe von Guido Maria Kretschmer und Frank Mutters ja wirklich nur ewig halten.