Heike Makatsch: Sie bezieht klar Position

Heike Makatsch: Sie bezieht klar Position

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Heike Makatsch (c) Cover Media

Heike Makatsch (45) mag nicht länger schweigen.

Die Schauspielerin (‚Hilde‘) gab in der Vergangenheit so gut wie nie ihre Meinung zu politischen Themen ab. Doch das soll nicht nun ändern. „Ich positioniere mich laut und klar gegen den menschenverachtenden Populismus, der überall hoffähig gemacht wird“, erklärte sie in ‚Gala‘. Dass sie nun offen Stellung bezieht, hat aber leider einen traurigen Hintergrund: „Da sich der nationalistische Rechtsruck nicht nur in Amerika, sondern auch bei uns in Europa jedoch immer mehr zuspitzt, ist die Zeit für Zögerlichkeit vorbei“, so Heike Makatsch weiter. Spätestens, seit sich ihre Kollegin Meryl Streep (67, ‚Florence Foster Jenkins‘) öffentlich den US-Präsidenten Donald Trump (70) kritisierte, bewundere Heike sie für ihren Mut. „Meine Zurückhaltung stammt teils daher, dass mich das Durchdringen dieser komplexen Welt auch überfordert (…)“, gab Heike zu.

Tatsächlich wollte der einstige Viva-Star früher mal den Weg in eine mögliche Politikkarriere einschlagen. „Ich habe erst mal Politik, Soziologie und Medienwissenschaften studiert, es aber ziemlich schleifen lassen und mich lieber dem Nachtleben hingegeben“, offenbarte sie gegenüber ‚Stern‘. „Irgendwann dachte ich, ich muss was mit den Händen machen. Deshalb hab ich eine Schneiderlehre begonnen. Und dann wollte es der Zufall, dass Viva an die Tür klopfte.“ Und von da an ging es steil bergauf für die gebürtige Düsseldorferin …