Heino Ferch: "Ich brauche keinen Butler!"

Heino Ferch: "Ich brauche keinen Butler!"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Heino Ferch (c) Giorgio Onorati / ansa/REX/Shutterstock

Heino Ferch (53) lebt bodenständig.

Der Schauspieler (‚Der Untergang‘) lebt ganz idyllisch mit seiner Familie – der Vielseitigkeitsreiterin Marie-Jeanette Steinle (40) und ihren zwei gemeinsamen Kindern – am Ammersee. Neben Pferden halten sie sogar Lamas, dabei packt der Star auch selbst mit an. „Das macht mir auch Spaß. Ich brauche keinen Butler!“, erklärte Heino Ferch im Interview mit ’nordbuzz‘.

Sein Landleben in Bayern genießt der Schauspieler zwar, seine Arbeit möchte er aber nicht missen. Auf die Frage, ob er sich zur Ruhe setzen würde, wenn er für den Rest seines Lebens ausgesorgt hätte, antwortete er: „Nein, auf keinen Fall! Ich mag meinen Beruf und liebe es, Geschichten zu erzählen. Was macht man denn, wenn man auf einmal gar nichts mehr macht? Das ist ja langweilig! Ich würde wahrscheinlich weniger arbeiten und die Dinge in meinem Leben etwas anders verlagern, aber im Grunde würde ich nicht viel ändern.“

In seiner neuen TV-Krimireihe ‚Allmen‘ spielt Heino Ferch derweil einen charmanten Hochstapler, der Frauen um den Finger wickelt. Während sein Charakter – für den er eine üppige Perücke trägt – viel Wert auf Äußerlichkeiten legt, ist er uneitel. Auf das Thema graue Haare angesprochen sagte er kürzlich der Zeitschrift ‚MYWAY‘: „Kann man eh nicht ändern. Außerdem werden sie nicht weniger, wenn es weitere Fortsetzungen von ‚Allmen‘ gibt und ich wieder in den Genuss dieser Haarpracht komme.“