Helene Fischer: Das wahre Ich in Noten

Helene Fischer: Das wahre Ich in Noten

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Helene Fischer (c) Picture Alliance

Helene Fischer (32) hat Authentizität in Musik verpackt.

Die Sängerin hat am 12. Mai ihr neues Album, ‚Helene Fischer‘, herausgebracht und damit ihre erste Platte seit dreieinhalb Jahren auf den Markt geworfen. Seit dem gigantischen Erfolg von ‚Farbenspiel‘ konnten ihre Fans es gar nicht erwarten, die nächsten Songs der Schlagerqueen in den Händen zu halten.

Nun hat sich Helene gegenüber der ‚Bild‘ über ihr neues Werk geäußert und verraten, dass es eine ganz persönliche Platte geworden ist: „Das Album spiegelt wunderbar wider, wie ich mich während der Produktion gefühlt habe – nämlich auf der Reise zu mir selbst. In den letzten Monaten war alles maximal unnormal“, erklärte sie über die Produktionsbedingungen des aktuellen Albums, die sie nun abgeschlossen hat.

Die Vorbereitungen für die Veröffentlichung gingen auch nicht problemlos vonstatten, denn für ‚Helene Fischer‘ erhielt die blonde Schönheit endlich einen ersten offiziellen Instagramaccount, für den allerdings zahlreiche Fan-Accounts gelöscht wurden. Der Shitstorm der Fans war groß. So hatte einer geschrieben: „Es ist einfach schade und unfassbar undankbar!“ Allerdings wehrte sich das Management anschließend und erklärte, nichts mit der Löschung der Fan-Accounts zu tun gehabt zu haben. Dies sei vonseiten Instagrams geschehen, da die Fan-Accounts gegen die AGB des Social-Media-Dienstes verstoßen hätten.