Jake Gyllenhaal: Liebeskummer hat mich geformt

Jake Gyllenhaal: Liebeskummer hat mich geformt

Bild zum Artikel
Jake Gyllenhaal (c) WENN.com

Jake Gyllenhaal (35) sieht das Positive an Herzschmerz.

Der Darsteller (‚Southpaw‘) hatte im Laufe der Jahre eine ganze Reihe von prominenten Freundinnen, zu denen Kirsten Dunst, Taylor Swift und Reese Witherspoon gehören. All diese Beziehungen sind letzten Endes gescheitert und haben Jake das Herz gebrochen. Böse ist er seinen damaligen Flammen aber keinesfalls, denn ohne diese Erfahrungen wäre er heute nicht der, der er ist, wie er im Interview mit ‚Entertainment Tonight‘ erklärte:

„Aktuell erleben wir alle gerade die eine oder andere Form des Herzschmerzes. Sozial, politisch, in unseren eigenen Beziehungen. Ich glaube, letzten Endes gehört es zu den Dingen, die uns stärker machen, wenn wir uns ihnen stellen und ihnen ins Gesicht sehen. Du schaust irgendwann zurück und bist nicht nur dankbar für diese Erfahrung, sondern dafür, dass sie dich zu einem bestimmten Menschen formen.“

Rachegedanken an seine ehemaligen Lebensgefährtinnen hegt er deswegen keinesfalls, denn er glaubt nicht daran, dass Rache jemals eine Lösung für irgend etwas sein kann.

Demnächst wird der Star mit seinem neuen Film ‚Nocturnal Animals‘ in den Kinos zu sehen sein, der bereits jetzt als heißer Oscar-Kandidat gehandelt wird. Zu viele Gedanken will Jake sich um einen möglichen Goldjungen im kommenden Jahr aber nicht machen, auch wenn er sich dankbar an seinen Gewinn für ‚Brokeback Mountain‘ erinnert:

„Zu der Zeit war ich noch ziemlich jung und es war in dem Alter eine unglaubliche Ehre. Es ist eine unglaubliche Ehre in jedem Alter. Es ist eine unglaubliche Gemeinschaft von Menschen. Es lässt dich Mitglied einer Gruppe von Leuten werden, die du bewunderst.“

Ob Jake Gyllenhaal ein zweites Mal als Sieger auf der Oscar-Bühne stehen darf, wird sich im Februar 2017 zeigen.