James Blunt: Eigener Pub für den guten Zweck

James Blunt: Eigener Pub für den guten Zweck

0
TEILEN
Bild zum Artikel
James Blunt (c) Steve Searle/WENN.com

James Blunt (43) hat eine Kneipe gekauft.

Der Musiker (‚You’re Beautiful‘) hat für den Londoner Pub The Fox and Pheasant im noblen Stadtteil Chelsea Geld auf den Tisch gelegt. Damit ist er nun offizieller Besitzer der Lokalität. James hat den Laden allerdings nicht aus reinem Eigeninteresse gekauft, sondern mit einem Hintergedanken, denn ohne einen neuen Investor wäre das Fox and Pheasant geschlossen worden. Um das zu verhindern, hat der Brite es seinem rothaarigen Kollegen Ed Sheeran (26, ‚Thinking Out Loud‘) nachgemacht, der unter seinem Haus einen eigenen Pub hat.

Ein Insider erklärte bezüglich des Projektes gegenüber der ‚Sun‘: „James hat sich als Geschäftsführer von James Blunt Pubs Ltd eingetragen und steht voll und ganz hinter diesem Projekt. Es ist nicht einfach nur eine Investition, er will sich auch wirklich darum kümmern. Er hat schon damit geprahlt, dass der Pub mit Aristokraten und sogar Mitgliedern der königlichen Familie gefüllt sein wird!“

Ed Sheeran hat seinen Pub derweil selbst gebaut. Der ist allerdings nicht in London und nicht auf offener Straße, sondern unter seinem Privathaus in Suffolk. Für den unterirdischen Bau hatte sich Ed entschieden, um in Ruhe noch mit seinen Freunden trinken zu können, wenn er Kinder habe, ohne diese mit lautem Getöse aus der Küche zu wecken. Wird das der nächste Schritt für James Blunt?