James Mangold: Nachschub für 'Wolverine'-Fans

James Mangold: Nachschub für 'Wolverine'-Fans

Bild zum Artikel
James Mangold (c) Ivan Nikolov/WENN.com

James Mangold (53) arbeitet an einem Film im ‚X-Men’/’Wolverine‘-Universum, allerdings ohne Wolverine selbst.

Der Regisseur (‚Cop Land‘) ist kein Neuling auf dem Gebiet der Mutantenfilme, so war er doch für ‚Wolverine: Weg des Kriegers‘ und den Publikums- und Kritikerliebling ‚Logan‘ verantwortlich. Zweiter ist es auch, der Mangold aktuell an einem neuen Skript arbeiten lässt. In ‚Logan‘ kümmerte sich der Vozeigemutant um das kleine Mädchen Laura, die den Film – anders als Wolverine – überlebte. Logan ist für zukünftige Filme also sowieso aus dem Rennen, zumal Hugh Jackman (49, ‚Les Misérables‘) schon mehrfach angekündigt hatte, die Rolle hinter sich zu lassen. Doch für Laura, die von Dafne Keen (12, ‚Ana‘) verkörpert wird, hat Mangold noch einige Pläne, wie er dem ‚Hollywood Reporter‘ verriet: „Wir arbeiten gerade an einem Skript.“

Lob muss er dabei an seine DC-Kollegin Patty Jenkins (46, ‚Monster‘) aussprechen, die in diesem Jahr mit ‚Wonder Woman‘ unter Beweis stellte, wie erfolgreich ein Superheldenfilm mit einer weiblichen Protagonistin sein kann. „Pattys Erfolg mit ‚Wonder Woman‘ hat vielen Studios die Angst genommen, eine weibliche Figur zuzulassen.“ Einen ähnlich erfolgreichen Weg würde sich James Mangold nun natürlich auch für seine Laura wünschen. Doch bis der finale Film wirklich in den Kinos landet, wird noch einige Zeit ins Land ziehen. Einen Namen oder gar einen Starttermin für das Projekt gibt es natürlich noch nicht.