Jamie Foxx: Mein letzter Film war Mist

Jamie Foxx: Mein letzter Film war Mist

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jamie Foxx (c) WENN.com

Jamie Foxx (49) hat sein Geld auch mit weniger guten Produktionen verdient.

Der Schauspieler (‚Django Unchained‘) ist einer der wenige Stars, der nicht jeden seiner Filme in den Himmel lobt. Gerade macht er Werbung für ‚Baby Driver‘, eine schwarze Komödie, um die jetzt schon viel Wind gemacht wird. Der Amerikaner ist stolz, Teil der Crew zu sein. Das ist aber nicht immer so:

„Ich muss euch unbedingt von ‚Baby Driver‘ erzählen. Der ist verrückt, cool und kein typischer Film. Er ist wie eine Achterbahnfahrt, die jeder mitmachen kann“, freute sich der Oscarpreisträger bei den BET Awards, als er den Film dort vorstellte. „Er ist so gut, nicht so wie der andere, den ich zuletzt gemacht habe.“

Das dürfte dann ‚Sleepless‘ sein, bei dem Jamie einen Polizisten spielte, dessen Sohn von bösen Buben entführt wird. Das Publikum holte sichtbar Luft, als der Promi so frank und frei über seinen Flop erzählte, aber der Darsteller lachte nur: „Ich weiß, es ist schwer, wenn man so ein Ding noch promoten muss. Du weißt, wie schlimm es ist, wenn sie dir erzählen, was für eine coole Jacke du in dem Film getragen hast. Ja, ich weiß, der Film war Mist.“

Jamie Foxx ist so froh, endlich mal wieder in einem coolen Werk mitmachen zu dürfen, dass er es am liebsten jedem erzählen möchte. So auch ‚ET‘: „Überall, wo wir schon Premieren hatten, wurde der Film gefeiert. Es ist klasse, wieder einen guten Film zu haben. Es ist nämlich ziemlich schwer, einen zu promoten, der richtig schlecht ist. Ich hatte ein paar, bei denen ich genau wusste, dass sie nichts waren“, seufzte Jamie Foxx.