Jamie Foxx: Rassistische Attacke in Kroatien

Jamie Foxx: Rassistische Attacke in Kroatien

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jamie Foxx (c) FayesVision/WENN.com

Jamie Foxx (49) ist zwei Rassisten zum Opfer gefallen – wenn auch nur verbal.

Der Leinwandstar (‚Django Unchained‘) befindet sich momentan in Kroatien, wo er eine Neuverfilmung der ‚Robin Hood‘-Saga dreht. Zwar ist er von dem südosteuropäischen Land begeistert, leider machte er dort aber nicht nur schöne Erfahrungen. Einem Bericht der Webseite ‚dnevnik.hr‘ zufolge aß Jamie am Wochenende in einem Restaurant in Dubrovnik, als ihm zwei Einheimischen Beleidigungen rassistischer Natur an den Kopf warfen. Daraufhin wurde die Polizei eingeschaltet, die die beiden Männer auch gleich wegen Störung des öffentlichen Friedens festnahmen.

Der Schauspieler postete daraufhin Stellungnahmen auf seinem Instagram-Account, in denen er den Vorfall allerdings mit Humor zu nehmen schien. „Ich setzte mich an unseren Tisch und dann fielen sie über uns her! Motherf***ers“, so der Amerikaner, der die Social-Media-Nachrichten später allerdings wieder löschte. Die Freude an Kroatien hat ihm das sicherlich aber nicht verdorben, von dem Land schwärmte er nämlich ebenfalls in einem Instagram-Video.

Wenn Jamie mal gerade nicht vor der Kamera steht, rettet er übrigens auch mal Menschenleben: Anfang 2016 zog er einen jungen Mann aus einem brennenden Auto, das vor seinem Haus verunfallt war und sich mehrmals überschlagen hatte. Als Held wollte er trotzdem nicht gefeiert werden: „Ich musste doch etwas unternehmen“, erklärte Jamie Foxx damals bescheiden.