Jan Köppen: Es geht um Buschi und mich!

Jan Köppen: Es geht um Buschi und mich!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jan Köppen (c) Cover Media

Jan Köppen (34) lernte bei ‚Buschi vs. Köppen‘ einiges dazu.

Viel Selbstbewusstsein haben beide – aber wer hat mehr drauf, wenn es drauf ankommt? Das ist die große Frage, die Jan Köppen und Frank Buschmann in der neuen RTL-Show ‚Buschi vs Köppen‘ klären wollen. In der TV-Sendung treten die beiden Kontrahenten, jeweils mit einem Partner ausgestattet, gegeneinander an, machen sich auf große Reise und bewältigen landesspezifische Aufgaben. Auf ‚rtl.de‘ sprach Jan Köppen über das neue Real-Life-Format und erklärte worum es in erster Linie gehe:

„Es geht um Buschi und mich, das reicht doch eigentlich auch, oder?“, witzelte er und verriet, dass die Zuschauer ganz nah dabei sein werden. „Es gibt viele Momente auf der Reise, wo wir uns noch besser kennenlernen und sehen, wie reagiert jetzt der Köppen, wie reagiert der Buschi in einer extremeren Situation und wo hat wer welche Ängste? Das ist schön, uns auch mal so kennenzulernen … Es ist nicht so, dass wir sagen, ‚jetzt, wo es emotionaler wird, mach doch mal bitte die Kamera aus‘, sondern dann ist die Kamera erst volle Pulle drauf. Bei ‚Buschi vs Köppen‘ ist sie wirklich die ganze Zeit dabei.“

Der Moderator hat sich als Unterstützung für das Team Köppen den Beach-Volleyballer Julius Brink (19) ins Boot geholt, Frank Buschmann wird von Ex-Profifußballer Mario Basler (48) unterstützt. Beide Teams trennt dabei vor allem das Alter – eine Komponente, die Jan Köppen anfangs nicht richtig einschätzte. „Wenn du allein schon solche Altersunterschiede hast, denkst du von vornherein: ‚Ach komm, die Jungen machen doch die Alten weg‘. Aber, und das muss ich an dieser Stelle sagen, wir haben das Alter am Anfang etwas unterschätzt! … Die beiden sind immer noch saufit und das sind Wettkampfschweine, das merkst du auch! Die wollen es dann nochmal zeigen und beweisen.“

Für ‚Buschi vs. Köppen‘ bestehen die beiden Moderatoren rund um die Erde Abenteuer: „Wir wissen zu Beginn jeder Reise nicht, wo wir landen, müssen dann in landesüblichen Wettkämpfen gegeneinander antreten. Schöner Nebeneffekt ist, dass die Zuschauer Land, Leute und auch uns richtig kennenlernen“, erklärte Frank im ‚Berliner Kurier‘-Interview zur neuen Show.

Am Mittwochabend [29. November] lief die erste Folge von ‚Buschi vs. Köppen‘ auf RTL an, dort holte das Team Köppen den ersten Sieg.