Janet Jackson: Ist Geld wirklich der Grund für die Scheidung?

Janet Jackson: Ist Geld wirklich der Grund für die Scheidung?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Janet Jackson (c) Johnny Louis/WENN.com

Janet Jackson (50) muss sich Vorwürfe gefallen lassen, dass sie bei ihrer Scheidung von Wissam Al Mana auf ein Vermögen spekuliert.

Die Sängerin (‚Rhythm Nation‘) verkündete Anfang April die Trennung von dem Milliardär aus Quatar. Dabei hatte sie gerade den gemeinsamen Sohn Eissa geboren, der im Januar zur Welt kam. Es gibt Gerüchte, dass die Musikerin umgerechnet 470 Millionen Euro bei einer Scheidung von ihrem Exmann bekommen würde. Einige Menschen, die der Amerikanerin nicht wohlgesonnen sind, behaupteten daraufhin, dass Janet nur auf das Riesenvermögen aus sei. Da haben sie aber nicht mit Gil Duldulao gerechnet, der auf Instagram ein Lanze für seine beste Freundin brach:

„Ich möchte etwas als Freund sagen: Selbst, wenn meine Freundin 500 Millionen bekommen würde, weil sie ein Kind geboren hat, wäre das nicht ihr Stil. Sie würde die Summe nie akzeptieren. Sie würde sich nie ausbezahlen lassen“, regte sich der Kreativchef des Stars auf. „So kenne ich sie als Menschen. So, ihr Schi**er, die das behaupten, fahrt zur Hölle. So ist meine Freundin nicht und so wird sie auch nie sein. Basta!“

Er führte weiter aus, dass Janet vier Jahre verheiratet sei und nicht fünf. Hier geht es um den Ehevertrag, denn laut Berichten soll Wissam Al Mana ein Dokument unterschrieben haben, dass Janet Jackson eben diese 470 Millionen Euro garantieren würde, wenn sie sich nach fünf Jahren scheiden ließen.

Gil nutzte auch Twitter, um gegen die Leute auszuholen, die meinen, dass Janet Jackson nur auf das Geld des Geschäftsmannes aus war: „Wisst ihr eigentlich, wie viel sie wert ist?“ Recht hat er – immerhin besitzt Janet Jackson ein eigenes Vermögen.