Russell Crowe: Die Scheidung ist durch

Russell Crowe: Die Scheidung ist durch

0
Bild zum Artikel
Russell Crowe (c) WENN.com

Russell Crowe (54) ist ein freier Mann.

Der Darsteller (‚Gladiator‘) hatte die Musikerin Danielle Spencer (48) 1990 bei den Dreharbeiten zu dem Film ‚The Tennyson‘ kennen und lieben gelernt. Allerdings heirateten die beiden erst 2003, denn ihre Beziehung war alles andere als beständig. Im Laufe der Jahrzehnte trennten sie sich mehrmals voneinander, um immer wieder zueinander zu finden. Gemeinsam haben sie die beiden Söhne Charles (14) und Tennyson (11), die sich ihre Zeit zwischen Mama und Papa bereits seit 2012 aufteilen müssen, denn in jenem Jahr gaben Russell und Danielle ihre endgültige Trennung bekannt. Allerdings hat es bis jetzt gedauert, die Scheidung offiziell zu machen. Das bestätigte Russell selbst auf Twitter.

„Um zu einem anderen Thema zu kommen: Um 12:30 Uhr australischer Zeit am 9. April 2018 wurde ich offiziell geschieden. Danke an den Linienrichter und die Stürmer.“

Erst vor wenigen Tagen hatte Russell mit einer Auktion ordentlich Geld verdient: Über das australische Sotheby’s verkaufte er über 200 persönliche Gegenstände, die er im Laufe der Beziehung zu seiner Ex-Frau angeschafft hatte. Dazu gehörten unter anderem Andenken an Filme und Sportspiele, Kleidung, Gemälde, Gitarren, Uhren und Möbel. Der Erlös dürfte selbst Russell Crowe überrascht haben, denn für die genannten Gegenstände erhielt er insgesamt drei Millionen Euro. Auf die Idee zu der Auktion sei er gekommen, nachdem er auf einem Flug betrunken den Entschluss gefasst habe, seiner Scheidung etwas Positives abzugewinnen.