Jared Leto: Inspiriert von Milliardären

Jared Leto: Inspiriert von Milliardären

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jared Leto (c) WENN.com

Jared Leto (45) formte seinen Charakter durch seine Freunde.

Der Schauspieler wird neben Harrison Ford und Ryan Gosling in der Fortsetzung des 1982 erschienenen Sci-Fi-Streifens ‚Blade Runner‘ zu sehen sein. Noch ist über seine Rolle des Niander Wallace in ‚Blade Runner 2049‘ nicht viel bekannt, doch wir können offenbar einen reichen Geschäftsmann erwarten. Immerhin ließ sich Jared für die Figur von einigen mächtigen Menschen aus seinem eigenen Umkreis inspirieren, wie etwa Tesla-Co-Gründer Elon Musik. „Ja, ich habe ein wenig von Elon benutzt und tatsächlich viele meiner Freunde, die alle sehr erfolgreiche Unternehmensgründer sind“, offenbarte Jared im Interview mit der britischen ‚GQ‘. „Es war interessant zu sehen, wie Milliarden von Dollar einen Mann verändern können und wie er wahrgenommen wird. Geld bedeutet Freiheit. Du kannst mehr Risiken eingehen. Aber es kann dich auch zu einem Sklaven machen. Wie [den verstorbenen Geschäftsmann] Howard Hughes“.

Für seine Co-Stars hat Jared Leto natürlich nur warme Worte übrig. „Nun, ich kann euch verraten, Harrison Ford ist ein Hengst – sogar in einem cremefarbenen Anzug. Mann, er ist 75 Jahre alt und immer noch auf Zack. Und Ryan Gosling? Ich habe keine Szenen mit ihm, aber er ist genau das, was ich von einem Filmstar erwarte. Ganz genau.“

Lange müssen Fans auf diese drei heißen Kerle übrigens nicht mehr warten: ‚Blade Runner 2049‘ startet am 5. Oktober in den deutschen Kinos.