Jason Momoa und Lisa Bonet: Heimliche Hochzeit

Jason Momoa und Lisa Bonet: Heimliche Hochzeit

Bild zum Artikel
Jason Momoa und Lisa Bonet (c) FayesVision/WENN.com

Jason Momoa (38) und Lisa Bonet (49) sind endlich unter der Haube.

Dass sie ihr Altersunterschied nicht stört, haben der Frauenschwarm (‚Game of Thrones‘) und die Schauspielerin (‚Der Staatsfeind Nr. 1‘) jetzt endgültig bewiesen: Sie traten einem Medienbericht zufolge heimlich im Oktober vor den Traualtar und sagten ja zueinander.

„Jason Momoa und Lisa Bonet haben vor einigen Wochen offiziell auf ihrem Anwesen in Topanga, Kalifornien, geheiratet“, enthüllte ein Insider gegenüber ‚Us Weekly‘. „Offenbar waren sie vorher nicht offiziell verheiratet! Sie meinten, sie hätten es ‚offiziell‘ gemacht.“ Zuvor hatten Gerüchte die Runde gemacht, das Pärchen hätte sich schon 2007 das Ja-Wort gegeben. Liiert sind die beiden seit 2005 und gemeinsam ziehen sie die Tochter Lola (10) und den Sohn Nakoa-Wolf (fast 9) groß.

Ein weiterer Insider gab derweil preis, dass Jason und Lisa erst eine Woche vor der Trauung eine Hochzeitslizenz vom Standesamt in Los Angeles besorgten, was ja doch ziemlich spontan wirkt.

Unter den Hochzeitsgästen befand sich derweil Zoë Kravitz (28), Lisa Bonets Tochter aus ihrer geschiedenen Ehe mit Lenny Kravitz (53). Mit dem Rocker war sie von 1987 bis 1993 verheiratet. Außerdem waren Michael Fassbender und seine frisch angetraute Frau Alicia Vikander mit von der Partie sowie Jason Momoas Kollegen vom anstehenden ‚Aquaman‘-Film, in dem er den Titelhelden spielt. „Er bleibt immer mit den Leuten, mit denen er arbeitet, in Kontakt und ist ein wirklich netter Typ“, sagte der Eingeweihte. „Es war eine riesige Party und die Leute reisten von außerhalb an, um dabei zu sein.“