Jay-Z: Beyoncé hat strenge (Tour-)Regeln aufgestellt

Jay-Z: Beyoncé hat strenge (Tour-)Regeln aufgestellt

OTR II Cover (Quelle: Facebook)
OTR II Cover (Quelle: Facebook)

Sowohl Fans von Rapper Jay-Z als auch Sängerin Beyoncé können sich auf diesen Sommer freuen – dann nämlich gehen beide gemeinsam auf Tournee. Für die Fans der beiden ein riesen Glück, doch ob die beiden Musiker das genauso sehen? Auf der Bühne zu stehen und gemeinsam Musik zu machen ist sicherlich eine tolle Sache, doch wenn man sich einmal ansieht, in welchen Käfig sich beide zwängen, dann lässt das tief blicken. Entspannung sieht definitiv anders aus.

Angeblich, so heißt es in diversen Medienberichten, hat seine Frau Beyoncé knallharte Regeln für die Tour aufgestellt, die nicht nur die Familie mit den Kindern, sondern auch die beiden als Paar betreffen.

Der Hintergrund des Kontrollwahns: Jay-Z ist seiner Frau und Mutter seiner Kinder in der Vergangenheit fremd gegangen.

So gehört es zu den Tour-Regeln, dass er ihr zum Beispiel in regelmäßigen Abständen SMS schreiben muss. Damit soll verhindert werden, dass intimer oder zu arger Kontakt mit einer Frau vermieden wird. Wer will beim knutschen schon unterbrochen werden, weil die halbstündliche SMS an die Ehegattin ansteht?

Außerdem darf Jay-Z ab einer bestimmten Uhrzeit nicht mehr „unterwegs“ sein, damit auch die drei Kinder Blue Ivy (6), Rumi (10 Monate) und Sir (10 Monate) noch etwas von ihrem Daddy bzw. ihren Eltern haben. Die nimmt das Paar nämlich mit auf die Tour, welche am 6. Juni 2018 beginnt.

Ob allerdings die absolute Kontrolle das Vertrauen wiederbringt? Die meisten würden sich wohl dagegen aussprechen. Hoffen wir, dass Jay-Z und Beyoncé das in Zukunft besser managen können. Schön ist das sicherlich für keinen von ihnen.