Jay-Z: Konzert für Hillary Clinton

Jay-Z: Konzert für Hillary Clinton

Bild zum Artikel
Jay Z (c) wenn

Jay-Z (46) wird in Ohio bei einem Konzert für Hillary Clinton (68) auftreten.

Der Wahlkampf in den USA geht in die letzte Runde, weshalb die Kandidatin für die demokratische Partei auch noch einmal alle Geschütze auffährt, um am 8. November endlich als erste Frau ins Weiße Haus gewählt zu werden. Zur Unterstützung holte sie sich dafür nun keinen Geringeren als den Hip-Hop-Mogulen (‚Empire State of Mind‘) an Bord. Wie ‚Buzzfeed‘ berichtet, wird Jay-Z in den kommenden Tagen ein Konzert in Cleveland, Ohio für Hillary veranstalten. Ein exaktes Datum steht bisher allerdings noch nicht fest. Fakt ist nur: Die beiden hoffen damit, vor allem junge Schwarze zu erreichen und dazu zu bewegen, ihre Stimme für Hillary und gegen Donald Trump (70), den Kandidaten der Republikaner, abzugeben.

Laut ‚Us Weekly‘ ist Jay-Z aber nicht der einzige Musiker, der Hillary beim Endspurt ihres Wahlkampfes unterstützt. Auch Jon Bon Jovi, Katy Perry und Jennifer Lopez sind Teil der ‚Love Trumps Hate‘-Konzertreihe, welche die Amerikaner dazu inspirieren soll, nächsten Monat wählen zu gehen. „An der Performance-Serie werden eine Reihe von Künstlern mitwirken, die in hart umkämpften Staaten auftreten werden und unsere Unterstützer unter Strom setzen und dazu ermutigen sollen, am Wahltag wählen zu gehen oder Frühwahloptionen in ihren Staaten zu nutzen.“

Für Jay-Z ist es indes nicht das erste Mal, dass er sich hinter einen Präsidentschaftskandidaten stellt: Bereits 2008 und 2012 unterstützte er Barack Obama beim Wahlkampf.