Jay-Z: Wenn sie kein Wasser haben, sollen sie doch Champagner trinken

Jay-Z: Wenn sie kein Wasser haben, sollen sie doch Champagner trinken

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jay-Z (c) wenn

Jay-Z (47) hat eine limitierte Champagnersorte auf den Markt gebracht.

Der Musiker (‚Empire State of Mind‘) ist schon seit langem ein Champagner-Liebhaber. 2014 wurde er Teilhaber der Firma Sovereign Brands, die für die Marke Armand de Brignac verantwortlich ist, die auch Ace of Spades genannt wird. Seitdem ist er fleißig dabei, an neuen Champagnersorten zu feilen, die nicht nur seine, sondern auch die Zungen der Kunden verwöhnen sollen.

So ist Blanc de Noirs Assemblage Two entstanden, ein Champagner, der auch A2 als Abkürzung genannt wird. Diese neue Sorte besteht aus Pinot-Noir-Trauben, die in den Jahren 2008 bis 2010 geerntet wurden. Der Name Blanc de Noirs Assemblage Two beinhaltet deshalb die Nummer Zwei, da es eine Fortsetzung zu der Sorte A1 ist, die 2015 auf den Markt gekommen war. Voraussetzung bei der Herstellung dieses Champagners war, dass die Trauben mindestens fünf Jahre alt sein müssen. Das hatte natürlich seinen Preis: Die auf 3.000 Flaschen limitierte Champagnermarke A1 ging jeweils für umgerechnet fast 700 Euro über den Ladentisch.

Für Jay-Z und seine Teilhaber muss es ein Erfolg gewesen sein, denn A2 wird sogar noch teurer, indem pro Flasche umgerechnet 750 Euro verlangt werden soll. Allerdings werden dieses Mal auch nicht 3.000 Flaschen verkauft, sondern lediglich 2.333. Am 18. April soll der neue Champagner von Jay-Z in den USA vorgestellt werden.