Jennifer Aniston und Justin Theroux: Bleibt der Rosenstreit aus?

Jennifer Aniston und Justin Theroux: Bleibt der Rosenstreit aus?

Bild zum Artikel
Justin Theroux und Jennifer Aniston (c) FayesVision/WENN.com

Jennifer Aniston (49) und Justin Theroux (46) haben sich abgesichert.

Die Darstellerin (‚Friends‘) und ihr Kollege (‚Mulholland Drive‘) begannen, sich 2011 zu daten, bevor sie vier Jahre später in Kalifornien heirateten. Fans mussten in der vergangenen Woche einen Schock verkraften, denn Jennifer und Justin gaben am Tag nach Valentinstag ihre Trennung bekannt. Berichten zufolge habe Jennifer mit der Ankündigung noch warten wollen, während Justin bevorzugte, die Angelegenheit schnell hinter sich zu bringen. Wer nun jedoch auf einen erbitterten Streit um das Aufteilen des Vermögens hofft, dürfte enttäuscht werden, denn laut der Dokumente, die der US-amerikanischen Plattform ‚The Blast‘ vorliegen, waren die finanziellen Angelegenheiten bereits vor der Hochzeit in einer Ehevereinbarung klar geregelt worden. Demnach behalten die Stars jeweils ihre Anwesen, die sie sich bereits vor ihrer Ehe zugelegt hatten. Jennifer etwa hatte ihr Haus in Bel-Air bereits 2011 gekauft und sich ein weiteres Anwesen in den Hollywood Hills schon 1995 zugelegt. Justin wiederum besitzt ein Apartment in New York, das nach wie vor unter seinem Namen geführt wird. Da das Paar im Laufe seiner Ehe niemals den Besitz der Anwesen getauscht hat, dürfte kein Streit um die Häuser und Wohnungen in Kalifornien und New York City stattfinden. Zudem soll es keine finanziellen Auseinandersetzungen geben, da Jennifer Aniston den Großteil ihres Vermögens bereits verdient hatte, bevor sie ihre Noch-Ehemann Justin Theroux kennen lernte. Somit war bereits vor der Ehe alles fein säuberlich geregelt worden, was eine an sich bereits schmerzhafte Trennung nur einfacher macht.