Saoirse Ronan: Zwei Dates reichen, wenn man Glück hat

Saoirse Ronan: Zwei Dates reichen, wenn man Glück hat

Bild zum Artikel
Saoirse Ronan (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Saoirse Ronan (23) entscheidet nach Sympathie.

Die Darstellerin ist für ihre Leistung in dem Film ‚Lady Bird‘ zum dritten Mal für einen Oscar nominiert. Doch einen Mann wird sie nach dem derzeitigen Stand nicht mit zu der Verleihung nehmen. Wer sich noch Hoffnungen auf ein Date mit der schönen Irin macht, dürfte Hoffnung geschöpft haben, als Saoirse im Interview mit ‚BBC Radio 1‘ erläuterte, wen sie als Begleitung für die Oscars in Betracht ziehen würde: „Das hängt ganz davon ab, wie die Dates so laufen, nehme ich doch mal an. Wenn man nach dem ersten Date schon sagt, ‚Oh mein Gott, ich habe die Liebe meines Lebens kennen gelernt‘, dann kann man nach dem zweiten oder dritten Date vielleicht schon sagen, ‚Weißt du was, ich gehe nächste Woche zu den Oscars. Möchtest du mitkommen? Sollten wir das einfach mal probieren?‘ Wenn du bei einem Date aber eher in der Situation bist, dass du dich erst an den anderen gewöhnen musst, würde ich bis zum zehnten Date warten. Die Anzahl der Dates sollte dann schon zweistellig sein.“

Die Frage nach dem geeigneten Date für die Oscar-Verleihung ist auch für Saoirse Ronan keine einfache, schließlich besteht ja die Möglichkeit, dass sie den begehrten Goldjungen gar nicht in Empfang nehmen wird: „Ich müsste dann vor dieser Person mein Verlierer-Gesicht aufsetzen.Und ich kenne diesen Menschen gar nicht so gut. Macht er dann das Verlierer-Gesicht mit mir? Wenn sie dich gar nicht so gut kennen, wie können sie dich trösten, wenn du verlierst? Würdest du das überhaupt wollen? Aus diesen Gründen nimmst du einfach deine Mutti mit!“