Jennifer Aniston: Zoff mit ihrer besten Freundin

Jennifer Aniston: Zoff mit ihrer besten Freundin

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jennifer Aniston (c) FayesVision/WENN.com

Jennifer Aniston (48) will endlich Gras über die Sache wachsen lassen.

Das Trennungsdrama um die Schauspielerin (‚Friends‘), ihren Ex Brad Pitt (53, ‚Ocean’s Eleven‘) und Angelina Jolie (48, ‚Maleficent‘) ist mittlerweile nun über zehn Jahre her – und Jen mit Justin Theroux (45, ‚The Leftovers‘) verheiratet. Und weil sie offenbar nur noch in die Zukunft blicken will, müssen einige alte Weggefährten auf der Strecke bleiben: darunter auch Jennifer Anistons einstige BFF Chelsea Handler (42).

„Nachdem sich Brangelina im vergangenen Jahr trennten, äußerte sich Chelsea sehr, sehr lautstark darüber, wie wenig sie Angelina leiden kann. Jennifer empfand einige ihrer Bemerkungen als unter der Gürtellinie“, offenbarte ein Insider in der ‚Grazia‘. So hatte die Moderatorin in ihrer Netflix-Comedyshow unter anderem behauptet, Brad trinke und rauche so viel Gras, weil er „mit einer verdammten Verrückten“ verheiratet gewesen sei. „Das Letzte, was Jennifer möchte, ist, sich konstant mit Angelina messen zu müssen. Und sie hatte das Gefühl, dass andere automatisch Chelseas Meinung mit ihrer gleichsetzen würden“, so der Vertraute weiter. „Trotz allem, was passiert ist, hat Jen nie öffentlich über Angelina hergezogen und sie mochte es nicht, dass Chelsea das in ihrem Namen tat.“

Zwar habe es keinen großen Streit zwischen Jennifer Aniston und Chelsea Handler gegeben, dennoch sollen beide aktuell „nicht wirklich in Kontakt“ stehen. Ob sich die zwei wieder annähern werden?