Jennifer Garner: Ich weiß nicht, was passiert ist

Jennifer Garner: Ich weiß nicht, was passiert ist

Bild zum Artikel
Jennifer Garner (c) FayesVision/WENN.com

Jennifer Garner (45) hat keine Ahnung, wie es zum Oscar-Meme kam.

Die Darstellerin (‚Alias‘) war auch in diesem Jahr unter den Gästen der Oscar-Verleihung. Ein bestimmtes Bild ging kurz danach um die Welt: Während der Verleihung klatscht Jennifer begeistert in die Hände, bevor sie plötzlich aufhört und mit einem schockierten und verwirrten Gesichtsausdruck um sich blickt. Was ist da passiert?

Die Internetgemeinde hat da ganz eigene Interpretationen, denn mehrere Memes wurden bereits kurz nach der Verleihung gepostet. In einem wird behauptet, Jennifer sei gerade eingefallen, dass sie ihren Lockenstab zuhause angelassen habe, in einem anderen soll Jennifer plötzlich eingefallen sein, dass ihr Ex-Mann Ben Affleck (45) gar nicht der beste Batman-Schauspieler aller Zeiten war. Doch was war wirklich der Grund für den irritierten Gesichtsausdruck der Hollywoodschönheit?

Sie weiß es selber nicht, wie sie in der Show von Ellen DeGeneres (60) gestehen musste: „Ich kann es mir nicht einmal ansehen. Ich kann es einfach nicht. Es ist zu beschämend. Ich habe keine Kontrolle über diesen Gesichtsausdruck. Was mache ich da nur? Ich habe Textnachrichten bekommen, wie du dir vorstellen kannst. Die Menschen haben mich gefragt: ‚Was hast du dir denn dabei gedacht? Was ist passiert?‘ Ich versuche wirklich sehr konzentriert, mich selbst nicht online zu sehen, aber es ist leider unvermeidlich.“

Leider könne Jennifer Garner auch keine lustige Geschichte erzählen, die mit ihrem Gesichtsausdruck auf den Oscars zusammenhänge – stattdessen wolle sie sich nur „selbst schlagen“.