Jennifer Lawrence: Peinliches Übergeben im Theater

Jennifer Lawrence: Peinliches Übergeben im Theater

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jennifer Lawrence (c) FayesVision/WENN.com

Jennifer Lawrence (26) braucht ein stärkeres Immunsystem.

Die Schauspielerin (‚Silver Linings‘) schaute sich in New York die neue Broadway-Produktion ‚1984‘ an, bei der Olivia Wilde (33, ‚Dr. House‘) und Tom Sturridge (31, ‚On the Road – Unterwegs‘) die Hauptrollen spielen. Ihr Besuch lief aber ganz ab als erwartet.

„Mittendrin sprang Jennifer Lawrence auf. Mehrere Leute sahen, wie sie sich in der Lobby übergab. Das Theaterpersonal war sehr hilfsbereit“, berichtete ein Augenzeuge der ‚New York Post‘. „Sie hat sich bei ihrem Neffen angesteckt, der die Darmgrippe hat.“

Der Grund für Jennifers Unwohlsein ist wichtig und muss erwähnt werden, damit nicht vermutet werden kann, die Oscarpreisträgerin habe wie manch andere Theaterbesucher das Stück nicht ausgehalten. Bisher passierte es nämlich schon öfter, dass einige ob der realistisch wirkenden Folterszenen in Ohnmacht fielen oder sich eben übergeben mussten.

Olivia Wilde hatte schon im Mai per Twitter darauf hingewiesen, dass die Zuschauer sich mental vorbereiten sollen: „Meine Grüße gehen an die vier Leute, die in Ohnmacht fielen. Warnung: Das ist nicht das Broadway eurer Großmütter.“

Jennifer Lawrence hätte ohne Erkrankung dieses sehr realistische Stück sicherlich überstanden, aber es war auch nicht das erste Mal, dass sie sich in der Öffentlichkeit die Seele aus dem Leib spie. Das passierte bereits 2014 bei der Oscarparty von Madonna: „Da gab es diese schicke Party von Guy Oseary und Madonna. Und ich kotzte da auf die Terrasse. Mir ging es so schlecht und ich schaute mich um, während ich mich übergab und da stand Miley Cyrus und sagte zu mir ‚Reiß dich mal zusammen'“, seufzte Jennifer Lawrence einst in einem Interview.