Jennifer Lawrence: Welche Beweise braucht ihr denn noch?

Jennifer Lawrence: Welche Beweise braucht ihr denn noch?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jennifer Lawrence (c) FayesVision/WENN.com

Jennifer Lawrence (27) ist fassungslos.

Die Darstellerin (‚Passengers‘) kann nicht glauben, dass es immer noch Menschen gibt, die am Klimawandel zweifeln – denn die Zweifel sollten nach zwei verheerenden Stürmen allein in den USA in den vergangenen zwei Wochen (in Texas und aktuell in Florida) ausgeräumt sein. Zudem wurden weite Teile Indiens von Unwettern heimgesucht, die hunderttausende Menschen ohne Bleibe ließen. Derzeit rollt Hurrikan Irma durch die Karibik, bevor er Kurs auf Florida nimmt und dort große Verwüstung anrichtet, wie zu befürchten steht. 

All dies beobachtet Jennifer Lawrence mit Sorge, denn die Zeichen des Klimawandels seien unmissverständlich. Im Interview mit dem britischen Sender Channel 4 erklärte sie: „Es ist angsteinflößend. Die neue Sprache, die sich in diesem Land entwickelt, erkenne ich nicht wieder. Es ist außerdem angsteinflößend, dass die Existenz des Klimawandels durch die Wissenschaft bewiesen ist und dass der Mensch der Grund dafür ist. Trotzdem ignorieren wir es weiter. Die einzige Möglichkeit, uns einzuschalten ist wirklich nur durch das Wählen. Dann haben wir gewählt, und es war wirklich überraschend. Es ist schwer, diese Hurrikans zu sehen und nicht die Wut von Mutter Natur zu spüren, vor allem während man diesen Film bewirbt.“

Aktuell ist Jennifer Lawrence auf Promotour für ihren neuen Streifen ‚Mother!‘ von Darren Aronofsky, der am 14. September in den deutschen Kinos starten wird.