Jesse Williams: Gemeinsames Sorgerecht erkämpft

Jesse Williams: Gemeinsames Sorgerecht erkämpft

0
Bild zum Artikel
Jesse Williams (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Jesse Williams (36) freut sich darüber, dass er seine Kinder sehen darf.

Der Schauspieler (‚Grey’s Anatomy‘) streitet sich seit Monaten mit seiner Ex-Frau Aryn Drake-Lee über das Sorgerecht der gemeinsamen Kinder Sadie (4) und Maceo (2). Im April hatte der Star die Scheidung eingereicht, im August hatte Aryn das alleinige Sorgerecht beantragt. Damit ist sie aber laut ‚E! News‘, denen Gerichtsdokumente vorliegen, nicht durchgekommen. Demnach darf Jesse seinen Nachwuchs zwei Tage die Woche, sowie jedes zweite Wochenende zu sich holen und auch den Vatertag mit ihnen feiern.

Das Paar hatte sich im Herbst darüber geeinigt, dass es den Kindern neue Partner erst vorstellen würde, wenn sechs Monate vergangen sind. Jesse war eine Zeitlang mit seiner Kollegin Minka Kelly (37, ‚Friday Night Lights‘) zusammen, aber die beiden trennten sich im Januar. Aryn beschuldigte ihn Anfang 2018, dass er sehr wohl die Kinder bei einem Urlaub einer neuen Freundin vorgestellt habe und das Abkommen somit nicht eingehalten habe. Ihr Ex konterte, dass es sich bei der Frau um eine alte Freundin gehandelt habe. Jesse beschuldigte Aryn dann, dass sie die Kinder unnötig befragt habe und alles versuche, seine Fähigkeiten als Vater zu diskreditieren, wenn sie behaupte, seine unregelmäßigen Arbeitszeiten seien einem Familienleben nicht zuträglich und würde den Kindern schaden. Jesse Williams lästerte daraufhin in Gerichtspapieren: „Ich habe meine Familie immer unterstützt und Aryn hatte nie Probleme damit, die finanziellen Vorteile zu genießen, unter anderem die 50,695 Dollar [40,794 Euro], die ich ihr jetzt als vorläufigen Unterhalt zahle.“

Was für ein Hin und Her! Aber vielleicht beruhigen sich die beiden jetzt, wo das Sorgerecht geklärt ist.