Jessica Biel: Warum hat das denn so lange gedauert?

Jessica Biel: Warum hat das denn so lange gedauert?

Bild zum Artikel
Jessica Biel (c) Apega/WENN.com

Jessica Biel (35) war enttäuscht, als sie nicht auf Anhieb schwanger wurde.

Die Darstellerin (‚The Sinner‘) hatte 2012 ihren Traummann Justin Timberlake (37, ‚Filthy‘) geheiratet. Der erste gemeinsame Nachwuchs, Silas, erblickte allerdings erst im April 2015 das Licht der Welt, obwohl Jessica und Justin bereits zur Zeit der Vermählung einen Sprössling geplant hatten. Doch dann sahen sich beide mit der harten Realität konfrontiert: Manche Dinge lassen sich schlecht planen. 

Im Gespräch mit der US-amerikanischen Sendung ‚Good Morning America‘ gestand Jessica nun ihre Ungeduld nach der Hochzeit ein und die darauf folgende Ernüchterung, als es mit dem Nachwuchs einfach nicht klappen wollte: „Wir alle wissen, wie man eine Familie gründet, aber es ist nicht so einfach, wie wir alle dachten. Manchmal dauert es lange, schwanger zu werden. Das hat mich dann wirklich überrascht, festzustellen, wie wenig ich über mich und meinen Körper weiß.“

Für etwas waren ihre Schwierigkeiten schwanger zu werden dann aber doch gut, denn Jessica fühlte sich dadurch inspiriert, sich mit der Leiterin von WomanCare Global, Saundra Pelletier, zusammenzutun, um The Tryst Network zu gründen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Tabu um sexuelle Probleme zu brechen und diese offen zu diskutieren. Kürzlich hatte Jessica Biel bereits verraten, dass sie ihrem zweijährigen Sohn bereits jetzt wertvolle Botschaften über die eigene Sexualität und ein positives Körpergefühl mit auf den Weg gibt.