Jessica Paszka: Dieser Ex-Kandidat glaubt an ihr Glück

Jessica Paszka: Dieser Ex-Kandidat glaubt an ihr Glück

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jessica Paszka (c) Cover Media

Jessica Paszka (27) bekommt Rückendeckung – und das von einem enttäuschten Verlierer!

Wochenlang kämpfte Niklas Schröder (28) um das Herz der schönen Bachelorette, doch am Ende entschied sie sich gegen ihn und für den Drummer David Friedrich. Im Finale, das am Mittwoch [26. Juli] ausgestrahlt wurde, wirkte Niklas noch bitter enttäuscht – doch sechs Wochen nach dem Dreh scheint aller Groll verschwunden zu sein. „Im Nachhinein wertet man Aussagen neutraler“, erklärte er im Interview mit ‚OK!‘. „Wenn Gefühle im Spiel sind, ist man frustriert und traurig, dass man gehen muss. Ich muss es als fairer Verlierer werten und wünsche Jessi und David alles Gute!“ Tatsächlich habe er sogar noch Kontakt zu seinem Nebenbuhler und kann somit aus erster Hand bestätigen: Ja, die beiden sind wirklich schwer ineinander verliebt. „Die Zwei haben sich gesucht und gefunden“, meinte Niklas Schröder.

Auch das Paar selbst glaubt fest daran, dass ihre Liebe auch abseits von TV-Kameras bestehen kann. „Ja, auf jeden Fall“, ist sich Jessica Paszka im Gespräch mit dem ‚Express‘ sicher. „Wir sind voll verliebt und überzeugt, dass das hält – weil wir uns cool ergänzen und toll verstehen.“

Neben einer gemeinsamen Wohnung denken beide sogar schon an die Familienplanung: „Natürlich habe ich mit fast 28 Jahren das Ziel, eine Familie zu gründen“, betonte Jessi. „Aber das kann man am Anfang einer frischen Beziehung noch nicht absehen. Wir wollen erstmal die Zweisamkeit genießen, dann kommt alles andere von selbst.“