Jim Carrey: Das ist Erpressung!

Jim Carrey: Das ist Erpressung!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jim Carrey (c) WENN.com

Jim Carrey (55) erhebt schwere Vorwürfe.

Der Schauspieler (‚Dumm und Dümmehr‘) muss sich seit geraumer Zeit mit einer Klage herumschlagen, die Mark Burton und Brigid Sweetman, der Mann und die Mutter seiner verstorbenen Ex-Freundin Cathriona White (†30), gegen ihn erhoben haben: Sie beschuldigen den Comedian, für den Selbstmord der Irin verantwortlich zu sein und behaupten, er habe sie nicht nur mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt, sondern ihr auch genau die verschreibungspflichtigen Medikamente besorgt, die letztendlich zu ihrem Tod führten.

Am Freitag [29. September] feuerte Jim Carrey nun mit einer Gegenklage zurück, in der er Brigid, Mark und Filippo Marchino, dem Anwalt von Cathriona, Erpressung vorwirft. Wie aus den Gerichtsdokumenten hervorgeht, habe letzterer das bereits gemeinsam mit seiner Klientin versucht, als diese noch am Leben war. So hatten sie Jim offenbar gedroht, mit der Anschuldigung publik zu gehen, dass sie sich bei ihm mit einer Geschlechtskrankheit angesteckt hat – außer er zahlt ihr Millionen.

„Cat und Marchino wussten, dass diese Behauptung falsch war und dass die bloße Beschuldigung Jim und seine Karriere beeinflussen würde“, ließ Raymond Boucher, der Anwalt des Hollywoodstars, verlauten. „Anstatt sich einem langwierigen und teuren öffentlichen Kampf hinzugeben, gab Jim – wie das viele in seiner Position tun – den Forderungen nach und klärte das Problem im Privaten mit Cat und ihrem Anwalt.“

Damals sah er die Schuld jedoch nicht bei seiner Ex-Freundin, sondern deren Rechtsberater. Inzwischen wurden ihm dahingehend die Augen geöffnet. „Ich werde kein zweites Mal den gleichen verlogenen Anschuldigungen nachgeben, die von Mark Burton, der eigentlich nur auf dem Papier Cats Mann war, und ihrer entfremdeten Mutter eingeleitet wurden. Außerdem bin ich auch nicht verantwortlich dafür, was diese verzweifelten Persönlichkeiten unbeabsichtigt über die Frau ans Licht gebracht haben, die ich verehrte“, betonte Jim Carrey in einem Statement gegenüber ‚Entertainment Tonight‘. Der Anwalt von Brigid und Mark meldete sich natürlich ebenfalls bereits zurück und nannte die Anschuldigungen „haarsträubend“.