Justin Bieber: Tränen beim Konzert

Justin Bieber: Tränen beim Konzert

Bild zum Artikel
Justin Bieber (c) WENN.com

Justin Bieber (22) weinte bei seinem Konzert in Frankfurt.

Der Sänger (‚Baby‘) gab am Mittwoch [16.November] ‚Purpose‘, den Titelsong seines aktuellsten Albums zum besten, als es ihn übermannte. Ein Fan-Video zeigt, wie er sich mitten im Song mit seinem Metallica-T-Shirt die Tränen vom Gesicht wischt. Dabei gewährte der Kanadier seinen Fans einen Blick auf seinen muskulösen Oberkörper, was zu entsprechendem Gekreische führte. Justin versuchte dann, seinen Song fortzusetzen, aber als seine Anhänger ihm mit ihrem Gesang zu helfen versuchten, war es ganz aus. Er atmete tief ein und versuchte, sich wieder unter Kontrolle zu bringen. Das gelang dann und ein Feuerwerk beendete den Song.

Es ist nicht das erste Mal, dass Justin auf der Bühne in Tränen ausbricht: Schon 2015 bei den MTV Video Music Awards musste er weinen. In der Show von Jimmy Fallon (42) erklärte der Mädchenschwarm seine Emotionen: „Es war so überwältigend. Die ganze Performance. Ich verpasste einige Einsätze, das hat mich enttäuscht. Aber die Unterstützung vom Publikum überraschte mich, ich hatte das nicht erwartet. Beim letzten Mal wurde ich ausgebuht. Ich habe so hart an dem Album gearbeitet. Ich habe auch hart daran gearbeitet, der Mann zu werden, der ich sein wollte.“ Der Auftritt wurde dann einfach zu viel für ihn: „Wenn man dann in der Situation ist, dann fühlt man sich einfach die ganze Zeit beurteilt. Ich wollte auch unbedingt gewinnen und wollte weiterhin das machen, was ich so liebe, deshalb habe ich einfach alles nach vorn geworfen.“

Was Justin Bieber in Frankfurt dazu bewegte, die Kontrolle über seine Gefühle zu verlieren, ist nicht bekannt, aber er kann sich immer der Unterstützung seiner zahlreichen Anhänger sicher sein.