Justin Timberlake: Bitte halte deinen Auftritt jugendfrei!

Justin Timberlake: Bitte halte deinen Auftritt jugendfrei!

Bild zum Artikel
Justin Timberlake (c) Nicky Nelson/WENN.com

Justin Timberlake (36) muss aufpassen.

TV-Wächter der amerikanischen Vereinigung Parents Television Council haben dem Sänger (‚Filthy‘) einen offenen Brief geschrieben, in dem sie ihn dringlich auffordern, am Sonntagabend [4. Februar] einen familienfreundlichen Auftritt beim Super Bowl hinzulegen.

Die Sorge kommt nicht von ungefähr: 2004 war Justin mitverantwortlich für den sogenannten Nipplegate, bei dem er ein Teil von Headliner Janet Jacksons Kostüm abriss und ihre gepiercte Brust entblößte. So etwas solle sich auf keinen Fall wiederholen.

„Es ist eine lange Zeit her – fast 14 Jahre – dass du, der Super Bowl und der Parents Television Council in sämtlichen Nachrichtenstorys erwähnt wurden“, heißt in dem Blog des Vereins. „Vieles hat sich seitdem geändert. Du bist Ehemann und Vater geworden. Du bist ein großzügiger Menschenfreund geworden… Du bist ein Fürsprecher wichtiger Dinge geworden. Und du hast uns durch deine Musik und deine Filmrollen Freude gebracht. Die Folgen deiner Performance beim 38. Super Bowl waren verheerend. Du hast uns umgehauen – und Millionen von Eltern, die mit ihren Kindern vor dem Fernseher saßen. Unsere Kinder sind heutzutage genügend schlimmem und nicht jugendfreiem Inhalt in den Medien ausgesetzt. Der Super Bowl, und vor allem die Halbzeitshow, sollten ein Kennzeichen von Entertainment sein, das gleichzeitig ansprechend und ein sicherer Ort für die ganze Familie ist.“

Der Eintrag endet mit der Bitte, dass Justin Timberlake einen jugendfreien Auftritt hinlegen soll. Er selbst hatte sich mehrmals für die Fehlfunktion von Janets Garderobe – von der er angeblich nichts gewusst haben soll – entschuldigt. „Wir machen so etwas nicht noch mal“, hatte er noch vor Kurzem beteuert.