Mandy Moore: Kulturelle Veränderung jetzt!

Mandy Moore: Kulturelle Veränderung jetzt!

Bild zum Artikel
Mandy Moore (c) Nicky Nelson/WENN.com

Mandy Moore (33) sieht das Positive.

Die Schauspielerin (‚This Is Us‘) ist in Hollywood viel beschäftigt, doch die Traumfabrik sah sich im Laufe der vergangenen Monate gleich mehreren Skandalen ausgesetzt: Zum einen sexueller Missbrauch von einflussreichen Filmemachern und Schauspielern gegenüber Frauen, zum anderen die ungerechte Bezahlung zwischen Männern und Frauen.

Das Gute an den ganzen Missständen sei, dass diese nun öffentlich diskutiert werden, wie Mandy im Gespräch mit der amerikanischen ‚Cosmpolitan‘ erklärte: „Wir haben ein regelrechtes kulturelles Erwachen. Ein Erwachen, das überfällig ist. Männer haben ihre Positionen missbraucht, um Frauen auszunutzen. Das ist so weit verbreitet. Ich kann nur hoffen, dass all das, was derzeit passiert, mehr Frauen dazu ermutigt, ihre Stimmen zu erheben und dass es dabei hilft, Frauen in mächtige Positionen überall und im Filmgeschäft im Besonderen zu befördern – als Leiter von Studios, als Regisseure, Autoren und Produzenten.“

Mandy fügte auch hinzu, wie die Veränderungen in ihrem Privatleben in den vergangenen Jahren ihre Perspektive auf das Leben verändert habe. Ihre Scheidung von Ryan Adams 2016 und ihre Beziehung mit Taylor Goldsmith hätten dazu geführt, sich selbst mehr zuzutrauen: „Es ist eine Kombination daraus, älter und weiser zu werden sowie durch die harte Zeit einer Scheidung zu gehen. Du merkst, dass du dir nicht mehr alles antun wirst. Es hat mich stärker gemacht. Es gehört Kraft dazu, Nein zu sagen und das zu verlangen, das dir zusteht. Es ist eine Kraft, um deinen eigenen Wert zu wissen.“