Mandy Moore: Die Liebe kam über FaceTime

Mandy Moore: Die Liebe kam über FaceTime

Bild zum Artikel
Mandy Moore (c) Nicky Nelson/WENN.com

Mandy Moore (33) wusste schon beim FaceTimen, dass sie und Taylor Goldsmith füreinander bestimmt sind.

Die Darstellerin (‚This Is Us‘) ließ sich im Juni 2016 von ihrem damaligen Ehemann Ryan Adams (43, ‚Come Pick Me Up‘) scheiden. Bereits zuvor hatte sie ein neues Glück gefunden, denn 2015 lernte die den Dawes-Frontmann Taylor Goldsmith (‚Kansas City‘) kennen, mit dem sie sich im September des vergangenen Jahres verlobte. Ihre Romanze begann dabei auf ganz moderne Art und Weise, denn zunächst tauschten sie Nachrichten über Instagram aus, bevor sie sich dann gezwungen sahen, FaceTime zu nutzen – aus dem einfachen Grund, da ihre Terminkalender zu jener Zeit ein Treffen unmöglich gemacht haben, wie Mandy dem ‚Cosmopolitan‘-Magazin gestand:

„Sechs Monate lang haben wir uns über FaceTime unterhalten und uns so ineinander verliebt. Sobald ich eine Auszeit hatte, bin ich nach Kanada geflogen, wo er damals auftrat. Als er mich vom Flughafen abgeholt hat, war das wie in einer romantischen Komödie, denn er wartete am Fuß der Rolltreppe auf mich und hat mich dort zum ersten Mal geküsst. Dann bin ich mit Taylor und zehn anderen Typen in einen Bus gestiegen.“

Taylor habe es Mandy Moore ermöglicht, Dinge zu spüren, die ihr zuvor fremd waren, wie sie fort fuhr: „Wir lieben es, unser Leben mit unseren Freunden und Familien zu teilen. Das habe ich zuvor in einer Beziehung noch nie erlebt, aber ich habe es immer damit entschuldigt, dass ich gesagt habe: ‚Wir haben das nicht nötig.‘ Einige meiner früheren Entscheidungen haben meine Faszination für jemanden reflektiert, dessen Ansichten sich komplett von meinen unterscheiden.“ Ihr Wunsch, wieder zu heiraten und endlich Mutter zu werden, wird sich so garantiert bald erfüllen.