Madonna: Wird sie die neue Kris Jenner?

Madonna: Wird sie die neue Kris Jenner?

Bild zum Artikel
Madonna (c) WENN.com

Madonna (59) geht die Sache mit der Kindererziehung jetzt anders an: Ihre Kids sollen Megastars werden.

Wenn man an Mütter denkt, die ihre Kinder bis ganz an die Spitze gebracht haben, fällt sofort ein Name: Kris Jenner (62). Sie hat den Begriff Momager – eine Kreuzung aus Mom und Manager – erst salonfähig gemacht und ihre Töchter Kim (37), Kourtney (38) und Khloé Kardashian (33) sowie Kylie (20) und Kendall Jenner (22) zu Weltstars werden lassen. Gesegnet sei hierbei, wer viele Kinder hat, versteht sich.

Das denkt wohl auch Madonna, denn wenn man einem Freund der Familie Glauben schenken möchte, hat die Sängerin Großes vor mit ihren Kids. Alles begann damit, dass ihr Adoptivsohn David (12) im vergangenen Jahr den Traum, Fußballer zu werden, äußerte und seine Mutter sofort sämtliche Fäden zog, um das möglich zu machen. Dabei scheint Madonna Blut geleckt zu haben und möchte nun auch ihre beiden leiblichen Kids Lourdes (21) und Rocco (17), sowieso ihre Adoptivtochter Mercy (12) und die adoptierten Zwillinge Estere und Stelle (5) groß raus bringen.

„Madonna vergöttert jedes einzelne ihrer Kinder und möchte ihren Einfluss nutzen, um den Kids unglaubliche Karrieren zu ermöglichen“, verriet nun ein Familienfreund der ‚Sun‘.

Wovon genau der Nachwuchs träumt, kann der Insider auch gleich verraten: „Lourdes möchte Tänzerin werden und sich nach dem Abschluss an ihrer Musicalschule in Amerika voll darauf konzentrieren. Rocco ist ein leidenschaftlicher Maler und inspiriert von Banksy [britischer Streetart-Künstler]. Sein Traum ist es, seine Werke in Ausstellungen zu zeigen. Madonna besorgt ihm jetzt schon die besten Verträge in der Londoner Kunstszene.“

Ganz nach dem Vorbild des Kardashian/Jenner-Clans ist hier aber noch nicht Schluss: „Madonnas Adoptivtochter vergöttert Kanye West und schreibt schon eigene Rapsongs, die sie dann auch performt.“ Nur die Zwillinge seien noch zu jung, um ein hervorstechendes Talent an den Tag zu legen – das kommt aber sicher noch.