Justin Timberlake: Darum verließ er NSYNC

Justin Timberlake: Darum verließ er NSYNC

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Justin Timberlake (c) FayesVision/WENN.com

Justin Timberlake (36) machte der Musik zuliebe mit NSYNC Schluss.

Ende der 1990er wurde der Sänger (‚Can’t Stop the Feeling!‘) als Mitglied der amerikanischen Popband berühmt und stürmte die Charts mit Hits wie ‚Bye Bye Bye‘, ‚I Want You Back‘ und ‚Tearin‘ Up My Heart‘. Im Jahr 2002 kündigte die Gruppe – außerdem bestehend aus JC Chasez, Lance Bass, Joey Fatone und Chris Kirkpatrick – dann an, sich eine Auszeit gönnen zu wollen, zum Comeback kam es allerdings nie. Grund war offenbar auch Justins Entscheidung, als Solokünstler Karriere zu machen.

„Wir waren auf Stadiontournee, als ich plötzlich merkte, dass mir die Sache eine Nummer zu groß war“, erklärte der Musiker im Gespräch mit ‚The Hollywood Reporter‘. „Das Ganze fing als Schneeballschlacht an und wurde dann zur Lawine. Und ich hatte das Gefühl, der Sache entwachsen zu sein. Ich hatte das Gefühl, dass mir die Musik mehr bedeutete, als einigen anderen Leuten in der Gruppe. Und ich hatte das Gefühl, dass ich andere Musik machen wollte und meinem Herz folgen sollte.“

Inzwischen ist Justin nicht nur solo erfolgreich, sondern schauspielert auch. Außerdem zieht er mit seiner Frau Jessica Biel (34) den einjährigen Sohn Silas groß – ob der wohl das Talent seines Papas erbt? Sollte er in seine beruflichen Fußstapfen treten wollen, würde der Frauenschwarm seinem Nachwuchs mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Wenn er das unbedingt will, könnte ich ihm viel darüber beibringen, was man nicht tun sollte“, zwinkerte Justin Timberlake.