Justin Timberlake: Mein neues Album wird knallen

Justin Timberlake: Mein neues Album wird knallen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Justin Timberlake (c) Nicky Nelson/WENN.com

Justin Timberlake (35) mag seine aktuellen Songs und denkt, andere werden es auch tun.

Der Sänger (‚Mirrors‘) bastelt gerade an seinem vierten Soloalbum und ist ganz begeistert. Es sei anders als der Vorgänger ’20/20′, der 2013 erschien. „Ich würde jetzt nicht sagen, dass es die Antithese zu ’20/20′ ist, aber es klingt eher ungewöhnlich“, plauderte der Star gegenüber ‚Variety‘ aus.

Im Studio stehen ihm wieder Pharrell Williams (43, ‚Happy‘) und Timbaland (44, ‚Shock Value‘) zur Seite, um den richtigen Sound hinzubekommen. „Wenn ’20/20′ so geklungen hat, als ob es um deinen ganzen Kopf herumgeschwirrt sei, haut dich die neue Platte jetzt mit einem Schlag um.“ Fans müssen sich allerdings gedulden, denn ein genaues Datum gibt es noch nicht für das neue Werk: „Jeder, der mit mir arbeitet, weiß, dass ich da eher entspannt bin und einfach sage, lass uns doch mal zusammenkommen. Ich habe keine Ahnung, wenn es rauskommt. Ich werde es veröffentlichen, wenn es fertig ist, wenn ich das Gefühl habe, dass es sich richtig anfühlt.“

Auch darf man keine jahrelange Tour von Justin erwarten, wie es beim letzten Mal der Fall war. Jetzt ist da nämlich der 18 Monate alte Silas, den er mit Gattin Jessica Biel (34, ‚Total Recall‘) großzieht. „Mein Leben hat sich verändert. Da ist es wichtig, dass die Arbeit so passt, dass man auch Zeit mit der Familie verbringen kann. Ich würde nächste Woche nicht auf Tour gehen, weil ich lieber mit meinem Sohn zusammen sein möchte. Und mit meiner Frau. Wie würde so eine Tour überhaupt aussehen?“

Der Amerikaner weiß auch, dass er sich in der privilegierten Situation befindet, nicht immer arbeiten zu müssen. „Es ist so ein Luxus, solche Entscheidungen zu treffen – wie man jetzt seine Arbeit anders machen kann. Als Mann wird dir immer gesagt, dass du die richtigen Prioritäten setzen musst, aber du kommst an den Punkt, wo es nicht darum geht, ein Mann zu sein, sondern sich ausgefüllt zu fühlen. Das ist eine völlig andere Sache“, philosophierte Justin Timberlake.